Wenn dich die Muse küsst

Es ist schon sehr lange her, seid ich euch hier auf meinem Blog etwas gezeichnete gezeigt habe.
Sage und schreibe drei Jahre ist es her, da habe ich euch die selbstgemachte Uhr gezeigt.
Wie ihr ja schon wisst, habe ich zur Zeit sehr viel mühe zu nähen, aber irgendwie muss meine Kreativität raus, weg ist sie nicht nur immer wieder gefangen.
Seid ich wieder in die Schule gehe, habe ich wieder angefangen alle Blätter vollzukritzeln.
Vielleicht kennt das der eine oder ander ja 😀
Und schon seid längeren hat es mich in den Fingern gejuckt, wieder einmal mit Acrylfarben auf eine Leinwand zu zeichnen.
Es war leider die Trauer, welcher die Muse in mir geweckt haben.
Frustzeichenen – im wahrsten Sinne des Wortes.Und so ist meine erstes Bild entstanden, von einem Freund mit seinen drei Kids.
Ich muss gestehen, ich hatte am Anfang gar nicht so ein wirklichen Plan.
Okay ich hatte mir eine Skizze im Unterricht gezeichnete, aber ich wusste absolut nicht, wie ich das  mit Farbe und Pinsel umsetzen sollte,
aber währende dem Zeichnen bin ich immer mehr in den Flow gekommen.
Irgendwie bin ich gerade von Sonnenuntergängen mit Sternenhimmel fasziniert und das habe ich dann auch auf dem Bild aufgegriffen.
Erst war der Himmel an der Reihe und dann die Sterne. Diese habe ich einerseits mit der Zahnbürste drauf gespritzt und ein paar mit einem ganz feinen Pinsel gesetzt.
Die Körper und die Landschaft habe ich anschliessen mit Bleistift vor skizziert und dann mit schwarzer Farbe ausgemalt.
Für ganz feine Detail musste dann aber ein dünner Filzstift herhalten, das konnte ich nicht mehr mit dem Pinsel zeichne.
Die weissen Schattenlichter habe ich am Schluss mit einem Buntstift gemacht.
Ich hatte dann so Freude an diesem Bild, das ich gleich zwei weiter malen musste.
Hier ist mir dann alles deutlich leichter gefallen, da ich jetzt genau wusste wie ich was machen musste.Hier habe ich einmal meinen Sohnemann mit Hansli gezeichnet….…und einmal beide Kids mit dem Hundetier.Mir hat das übrigens so spass gemacht, das ich jetzt noch angefangen habe auf alten Schallplatten zu zeichnen und vielleicht zeige ich euch die Ergebnisse auch mal hier.

Jetzt wünsche ich euch erstmal eine wunderschöne Adventszeit und wir lesen uns bald wieder.
Verlinkt bei: Handmade on ThuesdayTheCreativeLoversCreadienstagDienstagDings

5 Kommentare

  • ELFi

    Servus Susanne!
    Ich bin total begeistert von deinen Zeichnungen und freue mich wirklich ganz ehrlich, dass du sie beim DvD zeigst! Danke dafür und ich wäre auch ganz neugierig auf die bemalten Schallplatten. Vielleicht hast du Lust, auch diese hier einmal zu präsentieren. Mit Trauer geht jeder Mensch anders um und es ist gut, dass du ein Ventil dafür gefunden hast! Eine schöne Adventzeit wünscht dir
    ELFi

    Antworte
  • Ina

    Ich bin begeistert von den Bildern. Sie wirken einfach wunderschön und für mich überhaupt nicht kitschig! Ich kann deine Faszination für Sonnenuntergang und Sternen sehr gut nachvollziehen und freue mich, dass du einen Weg gefunden hast, deine Kreativität weiter auszuleben! LG

    Antworte
  • Jessica

    Die Bilder sind richtig toll geworden!!!
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent!

    Antworte
  • Christina

    Wow!
    Die Bilder sehen toll aus!
    Das erste ist mein liebstes!
    Viele Grüße

    Antworte
  • Tüdelband

    Wow. Irre. Genial. Mir fehlen die Worte.

    Antworte

Schreibe eine Antwort zu Christina Antwort abbrechen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>