Pferdeliebe

Werbung!
„Ich wünsche mir ein weisses Pferd…“
Ja diesen Spruch muss ich mir des öfteren von meiner Tochter anhören. Sie liebt Pferde über alle, besonders Schimmel. Gerne hätte sie im Stall neben den Kühen noch eine oder zwei stehen.
Da merke ich schon, das sie meine Tochter ist.
Ich selber liebe ja Pferde über alles und ich bin gut 18 Jahre geritten, bis dann mein Mann kam 😀
Mit knapp drei Jahren hat diese liebe angefangen. mein Bruder ist ja behindert und ging deshalb in eine Reittherapie und wir Geschwister gingen mit.
Klein Susanne wollte dann auch immer auf das Pferd und die Therapeutin hat mich immer am Ende der Stunde auf das Pferd gesetzt.
Mensch war ich da glücklich.
Je älter ich wurde desto mehr reiten wollte ich auch.
Aber schon damals, war das ein wirklich teurer Spass und nicht umbedingt immer einfach zu finanzieren.
Also habe ich angefangen in der Ferien auf eine Gestüt zu arbeiten. Morgen um Fünf ging das los füttern, misten etc. und am Ende durfte ich dann immer die Pferde nach dem training abreiten.
Später haben wir einen tollen ganz kleinen Stall gefunden, ich welchen ich dann regelmässig und vor allem richtig reiten konnte. Fast jede Ferien war ich da und unter der Woche mindesten einmal.
Ich habe da unglaublich viel lernen dürfen und manch‘ einen Wanderritt mitmachen können.
Ich würde gerne das auch meiner Tochter ermöglichen, aber hier in der Region gibt ein nicht wirklich ein Stall, der einmal zahlbare Reitstunden gibt und auch den Kinder nicht nur das Reiten beibringt, sondern auch das ganze drumherum.
Ich muss gestehen ich bin kein Fan vom klassischen englischen reiten und Turniergängn. Ich gehöre zu den Leuten, die Bergab absteigen und das Pferd führen um den Rücken zu entlasten und auch sehr ungern auf geteerten Strassen reite.
Aber das mit den Rösslern ist wohl genau so wie mit den Hündler, es gibt tausend verschiedene Varianten, wie man mit ihnen umgehen kann. Aber man muss wirklich dahinter stehen können und das kann ich bei den Ställen hier in der Region nicht.
Natürlich möchte sie, das wir uns ein eigenes Ross kaufen, aber wenn ich ehrlich bin, traue ich mir das nicht zu. Pferde sind dann doch noch ein ganzes Stück anspruchsvoller als Hunde.
Ich habe auch leider zu oft gesehen, wie Pferde im wahrsten Sinne „versaut“ worden sind, weil ihre Halter einfach zu wenig Ahnung und Erfahrung hatten und das kann dann ganz schnell ganz böse Ende.
Für mein Tochterkin heisst das erst einmal, das es mit den Kühen und Kälbern vorlieb nehmen muss 😀
Und gerade weil es bei uns halt nur Kühe gibt und keine Pferde, war ich umso mehr verliebt in den wundervollen Stoff „Pferdeliebe“ von 3fachFein. Ich hab den gesehen und wusste sofort, das meine Tochterkind ausflippen wird, wenn sie diesen sehen würde und ja ich habe recht behalten.
Ich habe dann noch besonders Glück gehabt und durfte diesen wundervollen Rapport für sie vernähen, was mich natürlich sehr gefreut hat.
Bei dem Stoff musste ich wieder einmal basteln. Ich hatte nämlich einen Plan im Kopf, aber der wollte nicht so aufgehen wie ich mir das vorgestellt habe.
Mittlerweile trägt meine Tochter auch schon Grösse 134 und ja dann wird es je nach Schnittmuster auch knapp, wenn man eine Panel vernähen möchte
Ursprünglich wollte ich ja ein Hoodiekleid nähe, aber das hat leider nicht geklappt, darum habe ich mich für einen Sewater in  High-Low und ohne Kapuze genäht. Ich hab ganz vergessen wie coole  High-Low Kleider aussehen können. Das Ganze ist übrigens aus einem Katja Kids Shirt entstanden, welches ich dann in Grösse 146 zugeschnitten habe und die Ärmel etwas angepasst habe.
Am Kragen wollte ich eigentlich ein Raffung haben, aber ich hatte dann nicht mehr genug von dem Bündchen und darum ist es so Schlicht geworden. Aber die Kordel ist trotzdem ein kleiner aber feiner Hingucker. Meine Tochter mag ihn aber nicht. Sie vergisst nämlich immer die Schleife aufzumachen und bekommt dann den Sweater nicht über den Kopf.
Kinder und Geduld, das passt einfach nicht zusammen 😀

In diesem Sinne wünsche ich euch eine tolle neue Woche und wir lesen uns nächste Woche Dienstag wieder.
Schnitt: Kids Kids mit Anpassungen
Stoff:Stoff: „Pferdeliebe“ von 3fachFein
Bündchen Reste
Verlinkt bei: Handmade on ThuesdayKiddikramTheCreativeLoversMade4GirlsCreadienstagDienstagDings

Ein Kommentar

  • zwerg

    Und wie wäre’s mit einem Beteiligungspferd? Dann hat jemand anderes, sympathisches die -hauptverantwortung und ihr könnt nebenbei auch etwas Pferd genießen. Oder private Reitstündchen von Einzelpersonen. Ja, ich weiß, das sind so halbgare Lösungen. Aber mehr als gar nichts. Und dann gingen ja auch noch Reitferien.
    Kindern muss man das Glück einfach wünschen!

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>