Eine Hochzeit in Amerika

Werbung!
Heute kommt der 6 Teil meiner Reisefieber Reihe und auch der Grund warum ich überhaupt mit meinem mann und den Kids diesen Trip nach Nordamerika gemacht habe.
Wahrscheinlich habe ich es auch schon 10 mal hier auf meinem Blog schrieben, aber jetzt nochmal offiziell:
Wir waren zur Hochzeit meiner besten Freundin in Salem, Oregon eingeladen und für mich stand ganz klar fest, ich werden kommen.
Vor sieben Jahren ist sie nämlich aus aus den USA zu meiner Hochzeit gereisst, was wirklich wundervoll war. Ausserdem hatte sie sich damals auch noch um meinem Haare und mein Make Up gekümmert, das hatte ich nämlich damals völlig vergessen zu organisieren.
Natürlich war klar, dass ich mir für diesen Anlass ein chices Kleid nähen musste. Ich muss gestehen, so wirklich chice und Hochzeit taugliche Klamotten habe ich nicht in meinem Kleiderschank. Ich komme ja eigentlich, bis eben auf Hochzeiten, nicht dazu so etwas zu tragen.
Alles muss immer ganz leger und gemütlich sein, aber ihr kenn mich ja.
Ausserdem gab es für die Hochzeit auch nen Dresscode und leger und gemütlich ging da einfach nicht 😀
Jacky liebt Blume über alles und darum solle das Kleid auch was mit Blumen zu tuen habe.
Es ist schon über vier Jahre her, da habe ich auf dem Holland Stoffmarkt diesen wundervollen floralen Leinen Rapport gefunden. Ich weiss gar nicht ob man den wirklich Rapport nennen darf, aber egal. Eigentlich wollte ich aus ihm das Backless Dress nähen, aber weil eben das Muster so war wie es war, eignete es sich voll nicht, für eine Kleid mit einem Tellerrock.
Ich hatte das nämlich voll vergessen, als ich das Kleidchen meiner Tochter für das diesjährige Kinderfest genäht hatte 😀
Figurbetont heisst das Zauberwort bei solchen Stoffen, genau das was ich so gut wie nie trage. Nicht ganz, das gab es ein Schnitt, der hatte es mir schon etwas angetan und zwar das Burda Kleid 6920.
Dieses hatte  ich ja schon mal vor 2 Jahren für eine andere Hochzeit genäht und ganz ehrlich ganz so schlecht hat es mir gar nicht gestanden. Auch wenn hinsetzen und aufstehen etwas mühsam war, habe ich mich sehr wohl in diesem Schnitt gefühlt und darum war klar, diese Kleid musste nochmal her.
Also habe ich das gute Stück aus dem Schrank geholt und bin reingeschlüpft um zu schauen ob es mir noch passt, oder ob die den ganze Schnitt nochmal in einer grösseren Grösse abpausen muss. Dazu hatte ich echt keine Lust, den der Schnitt hat doch ein paar Teil und siehe da es hat mir noch wunderbar gepasst.
Also ging es gleich an das Zuschneiden, ein sehr mühsamer Teil, da man wirklich genau schauen musste, wie man die einzelne Schnittmusterteile auf dem Stoff platziere, das die verschieden Verläufe gut aufeinander passten.
Ich weiss ja nicht was ich mir vor 3 Jahren gedacht habe, als ich den Schnitt abgepaust hatte, als ich dann die einzelne Teile zusammen gesteckt habe, bemerkte ich dann, das alles unterschiedlich lang waren. Der Schnitt hat auch drei Längen und irgendwie habe dann auch teilweise so auf den Schnitt übertragen. Eigentlich wäre das ja nicht schlimm gewesen, da im grossen und ganzen das Kleid zu lang war und eigentlich hätte ich es nur kürzen müssen. Aber da war eben der verlauf mit dem Blumen und dann hat nichts mehr zusammen gepasst, ich habe fast angefangen zu weinen. Vor allem weil ich auch nicht mehr wirklich viel Stoff übrig hatte.
Und dann ging plötzlich nichts mehr und ich konnte nicht mehr weiter nähen.
Gott sei dank hat mir dann die liebe Carina von Sewera sich meiner erbarmt und ist zu mir nach Hause gekommen und hat mir geholfen.
Ich denke das war auch die Zeit, in welche ich in ein ganz schwarzes Nähtief gefallen bin.
Am Ende haben wir es dann doch noch irgendwie geschafft und das Kleid, war grob versäubert und grossteils zusammen genäht. Dann kam die erste Anprobe und der nächste Schock, das Kleid war zu klein. Also nicht ein bisschen, sonder so richtig, ich habe es nicht mal über die Hüfte bekommen!!!!!
Sowas ist mir noch nie passier und ich weiss auch nicht wieso das passiert ist. Ich kann nur sagen ein Hoch auf die Nahtzugabe und dass das Kleid aus so vielen Teilen bestand und so konnten wie es doch noch ein gutes Stück weiter machen.
Ich sag euch, ich war echt fertig mit meinen Nerven. Beim Futter waren wir dann schlauer und haben es grösser zusammengenäht.
Ich weiss echt nicht wie das passieren konnte, aber am Ende hat es Carina geschafft, dass das Kleid mir passt und das war ja das wichtigste.
Danke dir für deine Geduld mit mir!

Trotzdem ganzen Drama habe ich mich dann auf den Tag der Hochzeit gefreut, an welche ich es dann endlich tragen durfte und ich habe auch einige Komplimente bekommen, was mich natürlich auch sehr gefreut hat, vor allem nach der ganze Geschichte.
Die Hochzeit war ein Traum, ganz anders als jetzt in der Schweiz oder Deutschland, aber wunderschön. Es sind sehr viele Tränen geflossen und selbst meinem Mann den selten was umhaut, war ganz berührt von dieser Feier.
Es war auch keine klassische Hochzeit in weiss, aber das ist typisch für meine Freundin Jacky.
Was ich tatsächlich etwas schade finde, ist das es eigentlich keine Bilder von meinem Mann von der Hochzeit gibt, aber das ist so typisch er, er meidet die Kamera so gut wie der kann 😀
Einen ganz grossen Dank muss ich übrigens noch der lieben Angela von Tekoa Rose Photo aussprechen, den in diesem ganzen Tumult hat sich noch Zeit für mich genommen und das Kleid fotografiert.
Big thx!!!!
So hier kommen noch zwei schlechte Bilder von mir und meinem Göttergatten. Ja ich war an besagten Tag tatsächlich mit Birkenstock Sandalen unterwegs, was aber voll okay war, den die Braut und die Brautjungfern habe sie auch getragen und wir haben uns nicht abgesprochen 😀

So aber nun lass ich euch auch wieder, wir lesen uns nächste Woche wieder.Hier kommt noch eine kleinen Auswahl an Bilder von der Hochzeit:

Schnitt: Burda 6920
Stoff: Leinen von Holland Stoffmarkt
Fotots: Tekoa Rose Photo
Verlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayDienstagDingsTheCreativeLovers

2 Kommentare

  • ELFi

    Servus Susanne!
    Ein steiniger Weg war das bis zum fertigen Kleid, aber es steht dir richtig gut! Danke fürs Zeigen, auch der tollen Bilder von der Hochzeit, beim DvD. Eine schöne Woche und liebe Grüße
    ELFi

    Antworte
  • Ina Krahl

    Der Bräutigam strahlt, da kann ja keiner mithalten! Und die Männersocken, wie cool ist das denn? Großartige Fotos und ein tolles Blumenkleid! LG Ina

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>