Reisefieber

Werbung!
Ich weiss ihr seid alles schon voll im Frühlingsmodus und dann pack ich normal Bilder aus dem tiefsten Winter aus. Okay so alt sind die jetzt auch nicht, also nur knapp 3 Wochen 😀
Seid dem ist nun fast alles Schnee geschmolzen und ja der Frühling meldet sich zu Wort.Auch wenn ich eigentlich noch gar nicht bereit bin, will ich jetzt schon Frühling haben, am besten Ende Frühling Anfang Sommer. Ja ich weiss, das ginge jetzt sehr schnell, aber im Sommer oder besser gesagt Ende Sommer darf ich mit einer Familie vereisen, also so richtig.
Dieses Jahr geht es das erste Mal seid 5 Jahre in die USA und des erste Mal seid 8 Jahren!!! wieder in mein heissgeliebtes Canada.
Ich habe euch ja hier auf meinem Blöggchen vor 5 Jahren auf unsere Reise den  Highway 101 von Seattle nach LA schon mitgenommen und nun werde ich ich das wieder machen.
Warum ich überhaupt über den grossen Teich fliege, ganz einfach, meine liebe Jacky, my sister from another mister, wird am 1 September heiraten und ja wir sind alle eingeladen. Und weil es sich nicht lohnt, nur für eine Woche „rüber“ zu fliegen, haben wir beschlossen, gleich drei Woche zu gehen und einen Abstecher nach Canada zu machen. Ausserdem können wir so auch noch Familie und Freunde besuchen. Hie habe ja unsere Kinder noch nie live gesehen und wenn nicht jetzt wann da???
Auf Instagram hab ich ja schon etwas erzählt, was auf uns alles zu kommt, das gute ist, zwei der „Haupthürden“ sind schon geschafft. Der Sonderurlaub von der Schule ist genehmigt. Die Hochzeit fällt ja sehr unglücklich und zwar gerade an den Anfang des neuen Schuljahres. Meine Grosse wird dann gerade zwei Wochen in der ersten Klasse sein. Das gute ist, wir wohnen in einem Dorf. So gut wie alle Kinder, mit welchen sie gerade in den Kindergarten geht, kommen mit ihr in die Primarschule. Ausserdem arbeiten Kindergarten und Schule jetzt so viel zusammen, dass sie auch schon ein Grossteil der Lehrer kennt und so das Ganze nicht all zu viel Stress werden wird.
Die Pässe sind alle auch schon eingetrudelt. Das ging übrigens auch super schnell. Am einem Montag habe ich sie bestellt und am drauf folgenden Mittwoch drauf waren sie schon da.
Wahnsinn oder?
Jetzt muss ich nur noch rausbekommen, ob meine Mann und meine Tochter mit zwei Pässen Reisen müsse, wenn wir nach Canada gehen, da bei die canadische Staatsbürgerschaft. Es hat sich seid der letzte Reise doch einiges geändert bei den Einreisebestimmungen und man muss sich schon gut vorbereiten, weil es gibt ja nichts schlimmere, wenn alles gebucht ist, man rüber fliegt und dann wegen irgend welchen Lappalie nicht einreisen darf.
Ich werde euch natürlich diesbezüglich auf den Laufenden halten.
Ach ja klein Hansli ist für diese Zeit natürlich ach schon 1A betreut.
Ich habe ein Plan, eine Wunschvorstellung für diese Reise.
Gerne möchte ich, wenn irgendwie möglich, nur mit selbstgenähter Kleidung reisen. Ich habe ja immer noch gekaufte Teile in meinem Schrank, selten mal habe ich eben Schwächeanfälle und dann kaufe ich mir doch noch Sachen. Einiges davon ist mein Sportausrüstung, wie Skijacke und Co., aber da gute Stoffe zu selber nähen zu finden, ist fast unmöglich und dann natürlich meine Lauf-Kleidung.
Bei den Kinder wird das deutlich einfacher werden, die brauchen beide eigentlich nur wieder ein paar Hosen.
Ich bin mal gespannt wie das klappen wird, aber ich werde auch nicht zu streng mit mir ins Gericht fahren, wenn ich es nicht ganz umsetzten kann.
Trotzdem bewundere ich die, welche es schaffen nur noch selbstgenähtes zu tragen.
Natürlich geht es heute nicht nur um meine Reisepläne auf meinem Blog, ich hab auch was genähtes für euch.
Wie ich ja schon vor drei Wochen bei meinem WinterWonderLand Beitrag erzählt habe, habe ich  poste von Albstoffe bekommen. Drei wundervolle Stöffchen von der neuen °Check Point Kollektion° waren drinnen, welche ich vernähen durfte und ja das hat mich unglaublich gefreut.
Albstoffe macht genau das, was mir so wichtig bei der Produktion von Stoffen ist. So wird dieser nicht in Asien mit Unmengen von Giftstoffen produziert, sondern unter fairen Arbeitsbedingungen in Deutschland. Ausserdem besteht er aus 100% Biobaumwolle und ja das sieht, spürt und riecht man sofort.
Und nun zieht ein weiteres Bio Stück in den Kleiderschrank meines Sohnemanns.
Ganz verzück bin ich übrigens von meiner Idee, welche ich mit den Reststück des Cuff Mes hatte. Ich hasse Reste, vor allem wenn es Reste von Cuff Mes oder sind.
Ich sammle ja jedes Stückchen und jetzt hatte ich eine glorreiche Idee wie ich diese Reste doch noch verwerten kann.
Applikation ist das Zauberwort.
Aus einem Reststück habe ich mir eine „P“ in College Style zugeschnitten und auf meinen Sweater appliziert und ich finde das kommt ganz gut. Natürlich habe ich das Ganze mit einem dünnen Vlies verstärkt, sonst hätte das nicht so gut geklappt.
Oh Leute ich liebe ja die Point-Knitty Plait, das sind so wunderschöne Stoffe. Das ist wirklich einer meine neuen absoluten Lieblingsstoffe geworden und die Farben sind einfach wunderschön.
Meine Schwester wünscht sich jetzt auch ein Pulli von dem Sefgelben.
Auch bin ich ganz verliebt in die letzten zwei Fotos, es ist ja immer eine Kunst bei zusammen zu fotografieren.
Geschwister halt 😀

So aber nun lass ich euch und wünsche euch einen schönen Start in diesen Dienstag.
Schnitt: Das 20 Minuten Longshirt mit Stehkragen
Stoff: Point-Knitty Plait.2 Olivia aus der Check Point Kollektion bekommen von Albstoffe
Bündchen Cuff Me COLLEGE
Verlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayKiddikramDienstagDingsTheCreativeLoversBio-Stoffe, Made4BOYS, Für Söhne und Kerle

4 Kommentare

  • Nicole/Frau Frieda

    Was für wunderschöne Bilder und die Pullis sind große Klasse!!
    Das Foto mit Hund und Sohnemann von hinten würde ich sofort einrahmen ;))
    Lieben Gruß, vom linken Niederrhein, Nicole

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Danke dir und ja ich habe wirklich vor 1-2 Bilder zu rahmen <3

      LG susanne

      Antworte
  • Kerstin

    Das sind wunderbare Pullis. Die Fotos haben eine ganz besondere Stimmung. Das wirkt richtig toll.
    LG
    Kerstin

    Antworte
  • Annimara

    Gewohnt schöne Arbeit und wunder wunderschöne Bilder….

    Antworte

Schreibe eine Antwort zu Annimara Antwort abbrechen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>