Der Schöflipulli und die Berge

Werbung!

Guten moooorgen meine Lieben, ich hoffe ihr seid wohl auf.
Ich weiss gar nicht genau wie ich anfangen soll, am besten irgendwie von vorne.
Ja logisch, ich weiss 😀
Es ist schon etwas her, da habe ich ne Mail von Mamsell bekommen, von einem Stoffladen hier aus der Region. Ob ich denn nicht Lust hätte, mal vorbei zu kommen, mir ein Stöffchen aussuche wolle und ihn dann einfach vernähen möchte. Leute sowas liest man natürlich sehr, sehr gerne, aber noch mehr hat es mich gefreut, das hier jemand aus der Gegend auf mich aufmerksam geworden ist.
Okay ich muss auch sagen Mamsell ist mir nicht ganz unbekannt und ab und an lasse ich da auch gerne mein Geld. Die ham schon ziemlich tolle Stoffe, auch viel Bio, aber sie sind einfach nicht so günstig. Aber was ist schon günstig in der Schweiz, ja genau nichts 😀
Natürlich war ich schon etwas nervös, als ich dann bei ihn im Laden oder besser gesagt im Lager stand, welches übrigens eines der schönsten, wenn nicht sogar das schönste war welches ich je betreten durfte.
Recht schnell war mir klar, das ich einen speziellen Stoff ich nehmen wollte, den tolle Plüsch. Kenn ihr das wenn ihr Stoff seht und ihr schon das genähte Projekt fertig vor den Augen habe. So ist es mir bei dem Stoff ergangen. Auch wollte ich dann gleich das eBook mit den Stoff machen.
Plüsch habe ich bis jetzt nur als Kapuzenfutter vernäht, sonst nicht wirklich oder ich erinnre mich nicht mehr. Diesmal solle der ganze Pulli aus Plüsch werden. Ich hab ab und an schon Kindersachen aus Plüsch gesehen und ich hab das ziemlich cool gefunden, darum wollte ich ihn jetzt auch so vernähen. Ausserdem sollte der Stoff auch gleich für mein eBook her halten.

Es ist ja nicht so, dass das das erste Mal ist, dass ich Stoffe so vernähen darf, aber wenn es dann der Fall ist setzte ich mich gerne mal ein bisschen unter Druck. Grade dann will ich was besonders tolles nähe und besonders gute Fotos machen, ich will ja auch niemand enttäuschen. Dieses Mal habe ich mich noch ein bisschen mehr unter Druck gesetzte.
Und was passiert wenn ich das mache, nichts klappt so wie es soll, angefangen damit, das meine Overlock nicht so wollte wie sie sollte. Sie hatte schrecklich mühe die ganzen schichten Plüsch anständig zu vernähen. Das ist natürlich für Bilder für ein eBook nicht gerade optimal. Ausserdem hatte ich das Gefühl, dass wenn ich den Stoff bügelte, das er sehr in die weite ging.
Schlussendlich ist es mir dann doch gelungen eine, in meinen Augen, wirklichen herzigen Hoodie für den Sohnemann zu nähen.
Mein Mann war ja am Anfang sehr skeptisch, was den soff betrifft. Er konnte sich nicht wirklich vorstellen, dass das was vernünftiges werden sollte. Am Ende war er doch recht erstand. Er hat den Pulli dann auch „Schöflipulli“ getauft, was dem Bub sehr gut gefallen hat und mir auch 😀
Ausserdem ist der Plüsch perfekt für en Herbst und Winter, er gibt wirklich schön warm.
Zu ersten Mal seid einiger Zeit habe ich auch wieder mit Paspeln gearbeitet, aber aus Jerseystreifen. Den gleichen Jersey, welchen ich für das Kapuzenfutter und die Bündchen genommen habe und ich finde das ziemlich chic. Darum habe ich es ja auch bei den Geburtstagshoodie gemacht. Hier war ich nur deutlich klüger und habe sie schmaler zugeschnitten, so das sie nicht zu krass auffallen, aber doch einen kleiner Hingucker.
Meine letzte Baustelle waren natürlich die Fotos. Ihr wisst ja ich versuche immer wieder neue Locations zu finden, um nicht immer am den gleichen Stellen die Fotos zu machen. Es könnte ja langweilig werden. In den Herbstferien waren wir im Simmental und ich wusste genau, irgendwo oben in den Bergen, würde das schon gut kommen.
Das war übrigens auch eine Punkt, der mich recht unter druck gesetzt hat, denn dadurch hatte ich nur ein begrenztes Zeitfenster in welchen ich nähen konnte. Denn dort hatte ich ja keine Nähmaschinen und ganz sicher würde ich in meinen wenigen freien Tagen mit meinem Mann und den Kinder meiner Maschinen nicht mitnehmen.
Und dann habe ich es geschafft, als wir auf den Betelberg wandern waren, bot es sich einfach an und ich konnte meinen CosbySweater in einen unglaublichen Locations fotografieren.

Übrigens kann ich das euch nur empfehlen für Ferien, wir hatten da unglaublich unseren Frieden und was natürlich ziemlich cool ist, das selbst im Tal man schon auf gut 1000 m ü. M. liegt. Natürlich haben wir etwas höher gewohnt und dann noch auf deinem Bauernhof, was will man mehr?
Im Winter muss es da auch traumhaft sein mit dem ganzen Schnee.
Vielleicht schaffen wir es ja im Winter nochmal dahin.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen wundervollen Start in diesen Dienstag.
Schnitt: CosbySweater Kids (am entstehen)
Stoff: Baumwolle Bio Plüsch gesponsert von Mamsell
Ringeljersey auch von  Mamsell
Verlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayKiddikramDienstagDingsMade4BOYS, Für Söhne und KerleBio-StoffeIchNähBio 

Ein Kommentar

  • Tina

    Total süßer Pulli! Wie kuschelig! Und super Idee mit den Pasoeln! Das muß ich auch mal versuchen! Alles Liebe aus Österreich! Tina

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>