Die Lamadecke

Und wieder einmal muss ich ganz gross WERBUNG über meinen Blogeintag schreiben, das nervt echt…

Oh Leute ich zerlauf wirklich, es ist einfach soooo unglaublich heiss und es ist keine Besserung in Sicht. Mir machen die Temperaturen schon etwas Angst, es sollte eigentlich nicht so lange so heiss sein, nicht in unseren Breitengraden. Im Rhein streben die Fische und auf den Felder verdorrt die Ernte…
Da muss sich wirklich ganz schnell was ändern.
Auf diese Thema werde ich aber ein anderes mal tiefer eingehen.Heute will ich euch erstmal etwas anderes zeigen.
Eigentlich würde ich gerne wieder etwas mehr nähen, aber es ist einfach zu heiss und wir gehen lieber in die Berge oder an ein Gewässer, sonst ist es nicht auszuhalten.
Aber trotzdem habe ich geschafft etwas zu nähen, wuhuuuu!
Ich weiss eigentlich ist mein Tochterkind aus dem Babydeckenalter raus, aber ich irgendwie nicht und ja darum musste ich ein für sie nähen.
Seid einiger Zeit kann man ja bei Alles für Selbermacher die super herzigen Decken mit verschiedenen Designs von NIKIKO bestellen und ja, ich brauchte da auch eine oder besser gesagt zwei, für beide meiner Knöpfe.
Zu Erst habe ich mich an die für die Grosse gewagt und ich habe mir das alles ganz einfach und wunderbar vorgestellt. Aber wann läuft es bei mir ganz einfach und wunderbar, ähm nie 😀
Ich hab ganz vergessen, dass das nähen in solchen Dimensionen doch eine kleiner Herausforderung ist. Wohl ich genau so gearbeitet habe wie bei bei meinen ersten Quilt, haben sich alles Lagen immer wider verschoben und es sah einfach nicht so aus wie es sollte.
Ich habe so viel gesteckt und gemacht, aber irgendwie wollte es mir nicht gelingen. Kurz bevor ich die Decke wegschmeissenden wollte, habe ich einen tollen Tip von der liebe Iva von SCHNIG SCHNAG- Quilts and more bekommen, statt zu stecken, sollte ich alles mit Sprühkleber fixieren und siehe da es hat dann doch noch geklappt.

Eigentlich hatte ich den Namen und den Geburtstag der Grossen auf die Decke drucken lassen, aber beim absteppen ich mal so richtig versaut, weil ja alles immer verrutscht ist, das ich dann nur den Namen aus dem Rückstoff drüber appliziert und ich finde das kommt ganz gut. Ich habe ziemlich viel von dem Druck abgesteppt, aber leider sieht man das nicht so sehr auf den Bildern. Auch glaube ich, dass das Bio Vlies, mit welchen die Decke gefüttert ist,  etwas zu dünn war um den gewünschten Effekt zu bekommen, aber ich wollte auf keinen etwas synthetisches in der Decke haben und das war nunmal das einzigste aus 100% Baumwolle, was ich hier aus der Region bekommen konnte.
Auf den innersten Kreis der Decke habe ich ein Borte mit kleinen Bommel aufgenäht, aber da musste mir auch etwas schief gehen. Ich weiss nie wie das passieren konnte, aber während des nähen, habe ich das Band irgendwie gedehnt und als ich dann fertig war hat sich die Decke gewellt. Lange habe ich erst nich begriffen, woran das lag, bis ich einfach das Band wieder abgetrennt hatte. Beim zweiten Mal absteppen haben ganze 15!!! cm gefehlt.

Eingefasst habe ich die Decke am Ende mit einem gelben Schrägband, dass hat im Gegensatz zu den anderen Sachen ohne Drama und Tränen gleich auf anhim geklappt.Trotzt den ganze kleinen und grossen Missgeschicken finde ich die Decke ganz toll und meine Tochter liebt sie über alles. Kein wunder bei so viel Rosa 😀

Ach ja jetzt wollte ich euch noch kurz erzählen, warum ich mich für diesen Motiv entschieden habe. Mein Tochterkind wird ja diese Jahr 6 Jahre alt, aber zicken kann sie schon, wie die ganz Grossen. Ich frage mich echt, wie das erst wird, wenn sie in die Pubertät kommt, uiuiuiu.
Auf jeden Fall reden wir immer mal wieder über diese Themantik und wenn sie dann so zicken, kommt sie mir vor wie ein Lama das spuckt und das habe ich ihr dann Mal erzählt. Sie fand das ziemlich lustig und seid dem stehen Lamas ganz oben auf der Liste der coolen Tiere. Na ja und darum musste es eine Decke mit nem Lama sein 😀

Ich wünsche euch nun ein wundervollen Start in den Tag und das es draussen bals mal wieder etwas kühler wird.
Design der Decke von NIKIKO
Produzier durch Alles für Selbermacher
Stoffrückseite: Webware (rosa mit rosé Punkten) von Mamsell
Schrägband und Borte von Needleworks
Bio Vlies von Bernina Zofingen
Verlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayKiddikramDienstagDings, Made4Girls

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>