Einen Zwergenmantel für den Zwerg

Letzte Woche habe ich euch ja das Fasnachtkostüm von meiner Grossen gezeigt, heute habe ich das von dem kleinen Mann für euch hier auf meinem Blog. Eigentlich wollte ich auch nichts für ihn nähen, doch ich hatte völlig verdrängt, das ich von meiner Arbeit aus an einem Umzug mitlaufen würde und ja da war Verkleidung Pflicht und so ist alles anders gekommen als Gedacht. Selbst ich habe am Ende noch ein Kostüm bekommen 😀Ziemlich schnell wusste ich, dass der kleinen Mann ein  Zwerg sein sollte, den das Motto unseres Vereines war Märchen und was gibt es da besseres als einen Zwerg? Ich hatte übrigen bei dem Kostüm von meiner Grossen nich darüber nachgedacht. Gott sei Dank passt das Einhorn noch relativ gut zu Märchen.
Eigentlich wollte ich ja was ganz einfache Nähen, eine simplen roten Umhang mit einer Zwergenkaputze. Ich habe mich dann gleich auf die Suche nach roten Walk gemacht und bin auch schnell fündig geworden und habe natürlich ohne zu Denken zugeschlagen. Erst als es um das Zahlen ging, habe ich gemerkt, das ich einen besonders teuren Walk gekaute hatte, also so eine richtig teuren. Für eine paar Sekunden habe ich meinen Mund nicht mehr zu bekommen. Dann war auch gleich klar, das ich nicht irgend etwas einfach nähen kann, dazu war der Stoff zu teuer gewesen.Also habe ich beschlossen eine Mantel mit Zwergenkapuzezu nähen, welchen man auch wunderbar so tragen kann.
Als Basic Schnitt habe ich den Wind&Wetter Parka von Lotte&Ludwig genommen, weil ich den wirklich entzückend finde. Der erste Parka welchen ich schon vor zwei Jahren nach ihren Schnitt für mich genäht habe, war einfach schon so tolle gewesen.
Einige Sachen habe ich an dem geändert, aber nicht weil sie schlecht sind, sonder einfach weil ich es anders haben wollte. Z. B. habe ich mir neu Ärmel konstruiert und natürlich eine Zwergekaputze gezeichnet und noch ein paar andere Kleinigkeiten, die man so jetzt nicht wirklich sieht.
Und dann sind die Pferde mit mir durchgegangen. Erstmal gab es wieder einem mini Paspeltaschen mit einem Paspelband, was mich einige Nerven gekostet hat, da ich das schon einige Jahre nicht mehr gemacht hatte und mit dem dicken walk, war das nicht ganz einfach. Dann das eingesetzte Bündchen zwischen Futter und Hauptstoff am Ärmel, welches unter dem Walk rausschaut. Das Gleich gab es dann noch an der Kapuze.
Das Ganze ist zu einem richtig grossen Projekt gewachsen.
Ausserdem habe ich die Stoffreste eines ganz besonderen Stöffchen für das Futter noch vernäht. Ich denke die wenigsten können sich an meine vierte PPJ erinnern, die hatte ich auch mit diesem tollen Bio-Fuchs-Stoff gefüttert. Dieser Stoff ist einfach unglaublich toll und ich liebe ihn über alles. Ich finde das Bündchen, der weinrote Walk und und der Fuchsstoff passen einfach wie die Faust aufs Auge. Ausserdem ist das so fast ein 90% Biomantel. Nur die Kordeln und die Ösen und der Faden waren  oder besser gesagt sind kein Bio.
Ach ja bei diesem Walk habe ich etwas gemacht, was man sonst bei Walk nicht macht, ich habe ihn gewaschen und anschliessend in den Trockner gesteckt, bevor er vernäht wurde. Der kleine Mann ist schon ein richtiger Dreckspatz und ich wollte einfach gewiss sein, das dieser Mantel immer gewaschen werden kann. Diesem Walk hat der Waschgang auch nicht geschadet und er ist nich verfilzt, da hatte ich wirklich also Glück.
Ganz zum Schluss gab es noch ein Glöckchen an die Kapuze und dann war das Werk auch schon vollbracht. Ich bin ganz verliebt in den Mantel, aber er geht nur knapp als Kostüm durch, aber egal 😀
Der kleine Mann war und ist immer noch völlig begeistert, was will ich also mehr!Diese Bilder sind übrigens an eine Fastnachtsumzug entstanden und nein, es war nich der, an welchen ich arbeiten musste, wir haben es doch tatsächlich gestern noch auf die Basler Fasnacht geschafft. In Deutschland und grossen Teilen der Schweiz ist ja die Fasnacht seid Aschermittwoch vorbei und hier in Basel hat gestern alles mit dem Morgenstreich begonnen.

„Der Morgestraich (Morgenstreich) um Schlag 4:00 Uhr morgens am Montag nach Aschermittwoch ist der Auftakt der Basler Fasnacht. Zu diesem Zeitpunkt wird die Innenstadt vollständig verdunkelt, die Basler Stadtwerke löschen dort die Straßenbeleuchtung. Das einzige Licht kommt dann noch von den Laternen der Fasnachtscliquen, auf denen sie ihre Sujets (französisch für Themen) präsentieren. Vor den Cliquen wird eine große Zuglaterne getragen bzw. auf einem Wagen gefahren. Zudem trägt jeder Aktive eine Kopflaterne, die der Zuglaterne nachempfunden ist. Diese dient zugleich als Erkennungsmerkmal für Zugehörigkeit zur Clique, da die Fasnächtler am Morgestraich traditionell keine einheitlichen Kostüme tragen. Diese offene Kleiderordnung wird „Charivari“ genannt. Auf das Kommando «Achtig! Morgestraich! Vorwärts, marsch!» ihres Tambourmajors setzen sich die Fasnachts-Cliquen in Marsch und beginnen mit ihren Trommeln und Piccoloflöten das grösste Pfeifkonzert der Welt. Der erste Marsch, der von allen Cliquen gespielt wird, trägt dabei den bezeichnenden Namen «Morgenstreich»; sein Ende findet das Spektakel nach exakt 72 Stunden wiederum mit dem End- bzw. Ändstraich.“
(Quelle: Wikipedia)

Ich denke das muss man Mal erlebt habe  (HIER) und zu verstehe, warum ich das so liebe und seid nun bald 5 Jahren jedes Jahr an diesem Tag nachts um 02.00 Uhr aufstehe um dann rechtzeitig um 04:00 in der Stadt zu sein.
Danach gibt es noch drei tage mit Umzügen und co. Wichtig ist dabei, das man sich nicht verkleidet bist auf die Kinder und das ist mir schon sehr sympathisch. Ausserdem geht es doch viel gesitteter zu, als als anderswo.
Hier mal zwei Links zu den Regeln der Basler Fasnacht HIER und HIER.
Im Dezember 2017 wurde die Basler Fasnacht in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Für die Kinder war es auf jeden Fall eine riesen Gaudi und nächstes Jahr werden wir das wieder machen.
Und jetzt kommen noch ein paar Eindrücken von dem Umzug von gestern und dann lass ich das Thema auf meinem Blöggchen auch schon wieder 😀

Schnitt: Wind& Wetter Parka (mit anpassungen)
Stoff: weinroter Walk von Stoffzentrale
BIRCH Flanell Bio „Foxsimilies“ von Eulenmeisterei
Bündchen: Cuff Me Nachtblau
CVerlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayKiddikramDienstagDingsMade4BOYS, Für Söhne und Kerle

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>