Kork und Näh Pappe

Heute habe ich mal nicht ein genähtes Kleidungsstück für euch, sondern mal wieder etwas anderes.
Schon seid über einem Jahr habe ich zuhause Korkstoff (sagt man das so?) zuhause rumliegen. Gekauft hatte ich ihn damals als ich alleine in Hamburg war und nun habe ich ihn endlich vernäht.

Das erste Mal richtig begeistert hat mich Kork an den #BerninaBloggerDay. Da habe ich ja Anita von Frau Schneider kennen lernen dürfen. Sie hatte damals eine echt fantastische Laptoptasche dabei und ich war einfach nur hin und weg.
Natürlich war mir klar, dass ich das auch versuchen wollte. Ich habe mir dann auch gleich Kork gekauft, aber der war einfach nicht wirklich gut. Dieser war nämlich extrem brüchig und für meine Ansprüche bzw. Vorhaben nicht für vernähen geeignete. Er war von der Art her eben wie richtiger Kork.
Ganz ehrlich ich war recht enttäuscht von meinen ersten zusammentreffen mit Kork.
Natürlich habe ich mich dann erst mal über diese Thema belesen und es zeigte sich schnell, dass es Kork und Kork gab und eben nicht jeder optimal zu vernähen sei.
Dann habe ich eben diesen hellblauen (ich finde ja eher türkis) mit diesen silbernen Struktur bei Alles für Selbermacher gefunden. Es fasste sich auch schon ganz anders an, als den welche ich schon hatte.
Bei Alles für Selbermacher bekommt man auch diese tolle vegane Näh Pappe, welche ich hier auch vernäht. Ich habe mich in die in Metallic Bronze verliebt.
Die Samtpaspel war auch mal für etwas anderes gedacht, hat aber dann voll nicht gepasst. Hier im Zusammenhang mit dem Kork und der Pappe, in den Farben, ist sie einfach i-Tüpfelchen.
Vernähen liess sich beides übrigens wunderbar. Ich habe zuerst die iPad Hülle genäht und das hat von Anhieb 1A geklappt, ich bin wirklich begeistert. Nur bei dem Handy Etui bin ich etwas an meine Grenzen gekommen. Dadurch das der Kork ja etwas dicker ist und kaum elastisch, konnte ich den obere Öffnung sehr schwer absteppe und dementsprechend sieht es auch aus.
Ich würde trotzdem sagen, solange man kleine keine Öffnungen näht geht das aber sonst wunderbar.
Auch wenn die Handyhülle nicht perfekt bin, bin ich ganz verliebt in meine beiden Etuis.
Ich glaube aus den beiden Materialien könne man wirklich hübsche Weihnachtsgeschenke machen.
Was ich ganz toll noch finde bei der Näh Pappe, das es ne sehr schöne alternative zu Leder ist, super umweltfreundlich.
Bei der Produktion dem Kork Stoffe werden Roh- und Hilfsstoffe natürlichen Ursprungs verwendet.
Schnitte: selber gebastelt
Materialien: Korkstoff und Näh Pappe von Alles für Selbermacher
Samtpaspel
von The Home Shop
Verlinkt bei: RUMS

5 Kommentare

  • Veronika

    Boaaa, das sieht so wahnsinnig toll aus!
    Wenige Worte – viele Grüße 😉
    Veronika

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Vielen Dank <3

      Antworte
  • Lisa

    Das sieht klasse aus und ist super stimmig! Was hast du als Futter benutzt? ich hab bei Smartphone-Hüllen, die oben offen sind immer das Problem, dass das Smartphone leicht rausrutscht. Reist der Kork nicht beim Knicken? Lässt es sich gut verarbeiten?
    Viele Grüße,
    Lisa

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Merci und das Futter ist irgend wein Baumwollstoffreststück welches ich schon für meinen Quilt genommen habe.

      LG Susanne

      Antworte
  • Unser kleiner Mikrokosmos

    Hallo Susanne,
    das ist ja toll geworden. Ich will auch schon solange mal Snap Pap oder Kork vernähen. Aber beides zusammen gefällt mir auch sehr gut. Da mus ich mich unbedingt mal mit beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Silke

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>