Das Blue Jeans Drama

Nach dem ich euch ja letzte Woche den Prototyp meines Jeansschnittes gezeigt habe, habe ich natürlich heute wieder eine für euch, eine Blue Jeans. Ja ich wollte mir umbedingt einen richtige Blue jeans nähen.

Es ist ja nicht so einfach einen guten und passenden Jeanstoff zu finden.
Die meisten sind entweder super dünn und eigenen sich mehr für Blusen und ähnliches, oder sie haben mysteriöse Prints draus und sind sehr auch noch dünn oder sie sind einfach nur mega elastisch.
Kurz einen guten Jenasstoff zu finde ist richtig schwierig.
Ich wollte dieses Mal umbedingt eine richtig Blue Jeans nähen und habe dann auch einen schönen blauen Jeans gefunden. Leider habe ich beim zuschneiden gemerkt, das dieser absolut nichts taug, da er einfach zu dünn war. Mir war das so im Laden einfach nicht aufgefallen. Okay, es gab da noch einen anderen, aber der schien mir zu dem Zeitpunkt einfach zu dick.

Am nächsten Tag bin ich dann nochmal in diesen besagten Stoffladen gegangen und habe mir dann doch diesen dicken Jeans gekauft, wissen, das ich und meinen Nähmaschine an unsere Grenzen kommen würden, gerade bei den Kappnähten.
Und dann ging der Wahnsinn auch schon los, mensch habe ich geflucht. Ich habe mich natürlich bei den Cordonettfaden für die Ziernähte für einen gelben entschiedne und dann der Stoff so dick war, ist mir wirklich keine gerade Naht gelungen, es ist zum heulen.
Mit viel Geduld, Spuck und Gefluche habe ich es doch noch irgendwie hinbekommen die Jeans zusammen zu nähen.
Leider habe ich prompt einen dummen Fehler gemacht.
Memo an mich:
Hör auf in der Nacht noch eben Schnell, schnell etwas fertig nähen zu wollen!!!

Ich habe nämlich die Kappnaht an der Innenseite der Hosenbeien verkehrt herum genäht, es fällt nicht so auf, aber mich nervt es schrecklich. Vor allen in jener Nacht habe ich es bewusst gemacht und aus mir heute nicht mehr erklärlichen Gründen hat das irgendwie Sinn gemacht, wohl es wirklich keinen macht.
Und dann war sie fertig, die Jeans und ja ich fand sie einfach nur hässlich.
Dadurch das der Stoff so dick war, fiele sie nicht so schön und ausserdem habe ich dann gemerkt, das mir in der Art einfach keine Bluejeans steht. Bei weicheren Stoff oder eine Skinnyjeans hätte mich das nicht so gestört, Jetzt war sie einfach nur steif und wähhh…
Und dann sass ich da, vor eine Jeans die mir nicht gefiel und die ich irgendwie retten musste. Ich wolle ja keine Kleidungsstück in meinem Schrank haben, in welche so viel Arbeit steckte, aber nicht getragen würde.
Dann viel mir die Skinnyjenas ein, welche Carina von Sewera mal auf ihren Blog gezeigt hatte. Sie hatte damals ihre Jenas mit Bleiche etwas aufgehellt. Used-Look heisst das wohl.

Gesagt getan!
Auf Reststücken von den Jeansstof habe ich die Bleiche erstmal getestet und zu schauen, wie stark sie mit dem Stoff reagiert.
Am Tag drauf habe ich sie mir angezogen Knie, Kniekehle und andere Stellen, welche ich aufhellen wollte markiert. Dann habe ich die Hose leicht nass gemacht, also wirklich nur wenig mit einem Schwamm und habe angefangen besagte Stellen mit den Bleichmittel zu bearbeiten. Am Ende habe ich sie noch zusammengeknautscht mit Fanden umbunden und die in einen Eimer Wasser mit dem restlichen Bleichmittel gelegt.
Die ganze Zeit habe ich die Uhr im Auge gehabt. Passt man nämlich nicht auf, wird der Jenas wirklich weiss und das wollte ich nicht. Auch wollte ich keinen Batik -Look bekommen. Ich kann nicht genau sagen wie lange sie in dem Wassergemisch lag, aber nicht länger als 30 Minuten. Anschliessen musste ich sie zweimal Waschen um die Bleiche und den Geruch aus dem Stoff zu bekommen. Am Schluss habe ich ein paar Stellen noch ganz vorsichtig mit feinem Schmirgelpapier bearbeitet, aber wirklich nur sanft, da ich den Stoff nicht zu sehr verletzen wollte.

Von den Ergebnis bin ich total begeistert.
Wie oben schon gesagt, davor fand ich die Jean einfach nur schrecklich und jetzt durch das Bearbeiten mit Bleiche fällt nicht mehr auf wie steif sie ist und nun wirkt sie einfach viel „freundlicher“.
Jetzt stören mich auch die falschen Kappnähte nur noch wenig 😀
Ich denke das werde ich wieder machen. 
Schnitt: My Denim Jeans (am entstehen)
Stoff: Jeans von Stoffzentrarale
Verlinkt bei: RUMS

12 Kommentare

  • Andrea

    Hallo,
    die Jeans sieht toll aus.. genau so einen Schnitt suche ich schon die ganze Zeit..
    Wann wird es den Schnitt geben?
    LG Andrea

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Bald ich hoffe Mitte November <3

      Antworte
  • Mara

    WOW! Die Lösung mit der Bleiche ist ja mega! Das werde ich bei der nächsten Version auf jeden Fall auch mal probieren. Und ja, die Jeans steht Dir wohl 😉
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Danke <3

      Antworte
  • Kathrin

    Egal wie frustrierend das Projekt zwischendrin war – das super tolle Ergebnis spricht für sich! Mir geht das auch so – wenn ich schon so viel Zeit, Geduld und Nerven in ein Projekt gesteckt habe, dann soll doch bitte etwas dabei herauskommen, das mir gefällt.
    Ich hab solche Used-Look Jeans schon mal beim Blog Moments Enchanteurs bewundert – es ist einfach der Wahnsinn, was man alles selbst herstellen kann. Toll gemacht und danke für die Inspiration!

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Vielen lieben Dank, das höre ich echt gerne <3

      Antworte
  • Katja

    Großartig! Die Jeans sieht einfach perfekt aus! Ich mag, wie sie fällt und die Waschung ist klasse! Und die gelben Nähte sehen klasse dazu aus! Würde ich auch so tragen. Ich freue mich jetzt schon auf den Schnitt!

    Liebe Grüße,
    Katja

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Merci <3

      Antworte
  • Viviane

    Die Jeans sieht super aus, besonders die Ziernaht auf der Gesäßtasche gefällt mir!
    Aber ich habe immer große Bauchschmerzen bei Jeansstoff: man muss ganz genau drauf achten, wo er produziert wurde, und wie! Sonst hast du Stoff aus Fernost, und die Produktionsmethoden sind die Hölle weil junge Menschen zum Färben der Jeans mit nackten Beinen in Chemie herumwaten müssen. Davon bekommen sie schwere Hautkrankheiten. Wenn man das einmal im Fernsehn gesehen hat, kauft man nur noch teure Biojeans!
    Viele Grüße!

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Ja das ist wirklich ein leidiges Thema, echt.
      Lg Susanne

      Antworte
  • Ratte

    Hallo Muckelie!
    Mir gefällt Deine Hose auch sehr – steht Dir super! Wenn der Schnitt mal raus ist, bitte unbedingt melden! : -)

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Mach ich!

      Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>