Kindergartenzeit

Jetzt ist es soweit, mein grosses Mädchen ist in den Kindergarten gekommen, unglaublich.
Man muss sich das mal vorstellen, sie wird ja erst fünf Jahre und heute vor fünf Jahren war sie noch nicht ma auf der Welt und jetzt ist sie schon so gross.
Vor gut zwei Monaten hatte ich ja schon über den Kindergarten geschrieben, als sie ihren Schnuppertag hatte und letzte Woche Montag habe ich sie zu ihren ersten offiziellen Tag begleitet.
Sie war so stolz, als sie mit ihrem kleine Rücksäckchen und ihrem Lüchzgi (Kinder-Warndreieck Weste) sich auf dem Weg machen durfte. 
Wir haben wirklich sehr viel Glück mit unserem Weg zum Kindergarten. Einmal ist die Strecke sehr kurz, in gut sieben Minuten ist man da und sie muss kein einziges mal an ein einer starke befahren Strasse entlang laufen. Ausserdem kennt sie den Weg sehr gut, da wir ihn schon gefühlte tausend mal gelaufen sind, wenn wir zum Spielplatz wollten.
Und so ist es auch gekommen, das an Tag 2 meine Grosse Nachmittags schon alleine in den Kindergarten gewandert ist.
Wir haben ja nicht so mit der Ablösung zu kämpfen, das gestaltet das Ganze natürlich um einiges leichter. Natürlich laufen wir wenn möglich alles zusammen mit dem Hundetier. Selbst mein Mann ist einmal mitgekommen und ist dafür später in die Arbeit gekommen.
Eine Sache mit welcher wir leider jeden Tag zu kämpfen habe, ist das aufstehen. Ich glaube meine Kinder kommen da sehr nach meinem Mann. Ich muss die Grosse gefühlte Hundert Mal wecken 😀
Auch brauchst sie zum heimkommen immer sehr lang, da sie noch schnell alle anderen Kinder begleiten will. Natürlich habe ich ihr gesagt, dass das nicht so günstig ist und sich die Mama sorgen macht und jetzt kommt sie eigentlich sehr schnell heim.
Wie schon erwähnt habe ich für sie extra für diesen Tag ein neues Fagurlind genäht.
Bei uns ist ja der Sommer wieder im vollen Gange und darum habe ich eines aus den wundervollen Shapelines ohne Ärmel genäht. Diese Mal habe ich hab den Rockteil richtig zugeschnitten und das Ganze in Falten gelegt und es sieht schon deutlich besser aus, als bei der ersten Version.
Ich muss gestehen and Kinder sieht das Kleid noch fast besser aus als an Erwachsenen.
Worauf ich übrigens sehr stolz bin, ist diese Friseur.
Für den gossen Tag wollte ich etwas ganz besonderes machen und auch wenn das sehr kompliziert aussieht, es es sehr schnell gemacht. Die liebe Julia von June hat mir mal eine ähnlich gezeigt und ich war so begeistert davon, das ich es nachmachen und natürlich auch anpassen musst, da die Grosse ja unglaublich viel und vor allem lange Haare hat.
Schnitt: Mini Fagurlind (am entstehen)
Stoff: Shapelines von Mamasliebchen
Verlinkt bei: CreadienstagHandmade on ThuesdayKiddikramDienstagDingsMeertjeMade4Girls

4 Kommentare

  • ElinaEinhorn

    Schööön! Die Fotos, das Kleid und die Frisur – das guckt man sich gerne zum Aufwachen an 😉

    LG
    Corina

    Antworte
  • zauberflink

    Wie schön – das Kleid und die positive Geschichte zu eurem Kindergartenstart!
    Ich habe für unser Kindergartenkind auch ein Kleid genäht und bei ihr geht es in 10 Tagen los – ich bin schon ein wenig aufgeregt und freue mich gleichzeitig sehr und bin sehr dabkbar für den wunderbaren Kindergarten, den wir gefunden haben.
    Liebe Grüße von Lena

    Antworte
  • Franziska

    Oh! Das Kleid ist wirklich wunderschön geworden! Die Falten gefallen mir besonders gut!
    Meine Kleine kommt auch bald in den Kindi und ich überlege mir, ihr auch ein neues Kleid dafür zu nähen; das Fagurlind würde sich da ja sehr gut anbieten .-)
    Liebe Grüße
    F1 von fuchsgestreift

    Antworte
  • Kirsten

    Tja, sie werden so schnell groß! Das mit dem Aufstehen kann ich verstehen, ich komm auch sehr schwer raus 😀
    Das Kleidchen ist superschön geworden, Gott sei Dank ist der Sommer ja noch nicht ganz vorbei.
    Liebe Grüße
    Kirsten

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>