Fagurlind das Sommerkleid

Ganz ehrlich, ich finde es immer wieder sehr schwierig die richtigen Worte zu finden, wenn ich mit einem neuen eBook online gehe.
Es ist ja so, jeder Schnitt spricht für sich und jeder hat einen andere Geschmack, drum finde ich es nicht leicht so für andere zu sprechen.
Versteht ihr was ich meine?

Also ich fang jetzt einfach mal an:
Was ich bei Probenähen ganz toll finde, das ist wenn die Näher Ideen zu einem Schnitt haben. Da kommt immer so viel wunderbare Input dazu, ich liebe das.
So ist auch diese ärmellose Version von Fagurlind entstanden und ich bin begeistert. Auf diese Idee wäre ich selber nich gekommen.
Ausserdem habe ich den Rockteil diese Mal auch nicht gerafft sonder in Falten gelegt, das sieht auch sehr schön aus und war auch nicht meine Idee.
Ich muss gestehen, als ich diese Version des Kleides genäht habe, war ich sehr unglücklich mit meiner Stoffwahl, eigentlich wollte ich ja ein klein aus Musselin, aber den, welche ich hier zu Hause hatte, der war mir einfach zu durchsichtig. ich bin ja sehr heiklen was durchsichtig angeht 😀
Jetzt im Nachhinein, bin ich absolut glücklich mit allem und ich liebe diese ärmellose Kleid sehr.
Gut viel haben auch diese Fotos wieder gut gemacht. Die liebe Jasmin von Handmade by Taschmasi hat es auch einfach im Griff!
Aber es ist wieder geschafft, heute geht ein weiteres muckelie eBook online!
Ich bin so happy dass das Wetter mitmacht, da das Kleid wirklich ein Sommerkleidchen ist und ja es wird definitiv meine neues Lieblingsteil und das wohl ich ja eigentlich keine Kleider mag 😀

Nun alles zu meinem Kleidchen:

Fagurlind läutet den Sommer ein. Das Hängerchen ist dein universeller Begleiter zwischen Frühling und Herbst. Der Vokuhila-Schnitt kommt mit verschiedenen Ärmel-Varianten daher: Puffärmel oder einfache Träger verwandeln den Schnitt in ein Basicteil für jede Gelegenheit. Die Passe gibt dir die Möglichkeit, mit Farben und Mustern zu spielen und deinen persönlichen Style auszudrücken. Zusätzlich hast du die Option, statt Raffung mit Falten zu arbeiten, cool oder sweet, ganz nach deinem Geschmack. Die A-Linie von Fagurlind ist die perfekte Steilvorlage für ein schnelles Strandkleidchen, bequem und lässig im muckeliestyle. In Kombination mit Leggins, Caprihose oder Shorts wird Fagurlind ruckzuck ausgehtauglich- und die optionalen Eingrifftaschen machen dein Sommerkleidchen zum unkomplizierten Begleiter, wenn du die Handtasche lieber zuhause lassen möchtest. Für kühlere Tage oder Abende bietet sich Fagurlind an, wenn du es einfach mit Strumpfhose und einem leichten Jäckchen kombinierst.Du kannst Fagurlind in den Grössen 32 bis 48 nähen.

Die perfekten Stoffe für dein muckelie Sommerhängerchen sind: Jersey, Viskosejersey, Modal oder leichter Strick.
Das eBook bekommt ihr dann „HIER“
Und nun dürft ihr wieder die wundervollen Ergebnisse des Probenähens von einem grandiosen Team anschauen:

Schnitt: Fagurlind
Stoff: „Splash Schwarz und Mint“ von Din.Din Handmade
Verlinkt bei: RUMS

6 Kommentare

  • Annabelle

    Kleid und Leggings, genau meine Kombi. Hab ja fleissig beim Gewinnspiel auf verschiedenen Seiten mitgemacht. Jetzt landet es sicher irgendwann in meinem Warenkorb 😉 Grüsse aus der Ostschweiz

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Danke dir :*

      Antworte
  • Doro

    Es ist so wunderschön geworden und ich kann es kaum abwarten, bis ich endlich wieder mal Zeit habe, etwas nur für mich zu nähen. Bin auch nicht oft Kleidträger, aber bei Fagurlind kam ich mir vorstellen, dass es auch an mir gut aussieht 😃
    Herzlichen Glückwunsch zum neuen eBook xx

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Vielen Dank <3

      Antworte
  • Løtta

    Moin liebe Susanne, viel Erfolg mit deinem neuen Schnitt, ich bin ganz verliebt in die tollen Werke, eins schöner als das andere. Ganz liebe Grüße Lotta

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Merci <3

      Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>