Und dann waren da die Falten…

Kennt ihr das, ihr plant eure Fotos für euren Blog, ihr hab euren Fotografen (in meinem Fall Fotografien), eine tolle Location und ganz viel Motivation.
Dann legt ihr los alles ist super und plötzlich fällt dir auf, das dein Kleidungsstück voller Falten ist :O
Es ist ja immer so ne Sache mit gute Bilder, da muss wirklich viel Stimmen und besonders das Licht. ich habe schon ein paar Mal im Blog über Lichtproblme geschrieben. Einer der Gründe warum ich nicht gerne in geschlossenen Räumen fotografiere.
Und dann passiert mir so was saudummes, wie mit den Falten.
dsc_9612Gestern ist mir das passiert und ich hätte am liebsten nur noch geheult.
Bevor ich mich nämlich auf den Weg gemacht habe, war das gut Teil noch in der Waschmaschine und Tumbler. Gerade als es fertig war, habe ich es gleich angezogen, bin in die Jacke geschlüpft und losgefahren.

Biggest mistake of my life !!!
dsc_9679Normal nerven mich Falten eigentlich sehr und ich achte immer darauf, das alles schön gebügelt ist, aber ja einmal ist immer das erste Mal 😀dsc_9607Das gemeinste an der Geschichte ist einfach, das wir diese Mal so eine tolle Location. Wir duften nämlich schnell in einer der grosse Säle vom Ballyhouse fotografieren. Ich bin ja oft vor dem haus oder im anliegenden Bally Park, aber drinnen war ich noch nie. Das ist auch der Grund, warum ich keine neuen Fotos gemacht habe, weil einfach so kommt man da nicht nochmal rein. Das erste Mal war schon Glück. Zur Zeit kann man nämlich draussen nicht gut Fotos machen, das es entweder regnet oder schneit und es ist wirklich ziemlich kalt geworden.
dsc_8394Ach ja genau, ich hab euch noch gar nicht von dem Teilchen erzählt, welches ich fotografiert habe. Ich habe euch ja letzte Woche meinen Prototyp (HIER) des 20 Minuten Shirts vorgestellt, heute habe ich die zweite Version dabei.
Wie schon in der letzten Woche habe ich bei diesem hier, bei Halsausschnitt die Nahtzugabe weglassen um einen grössen Abschnitt zu bekommen. Im Nachhinein war das nicht so klug. Bei uns sind die Temperaturen sehr gefalle und ja da will man ja lieber gut eingepackt sein 😀
Das mit den Fotos ist jetzt unglücklich gelaufen und wird mir so auch nicht wieder passieren. Ich werde mich jetzt wieder hinter die Machine setzen, habe da noch ein paar tolle Stöffchen die nach einem Longshirt schreien 😀
dsc_9625Schnitt: Das 20 Minuten Shirt mit langen Ärmeln
Stoff: Regentropfen, Bündchen Reste
Verlinkt bei: RUMS und Bio-Stoffe

14 Kommentare

  • Luci

    Das sind keine Falten, das sind Lebenslinien – sagt man beim Gesicht ;o)

    Ich finde, die Fotos gewinnen durch diese „Imperfektion“ sogar noch. Und ich kann nachvollziehen, dass du die Fotos trotz des „Makels“ nehmen wolltest, denn die Stimmung ist phänomenal. Ich glaub ja, wenn du nix gesagt hättest, wäre keinem was aufgefallen. Auf der anderen Seite hattest du so auch ne schöne Geschichte zu erzählen – ich seh dich grade vor mir, wie du das Shirt aus dem Trockner ziehst, und los ;o)!

    Alles Liebe
    Luci

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Hihi, ja du hast recht. 😀

      LG Susannne

      Antworte
  • Elisabeth Steuber

    Ach hättest du mal nichts gesagt…
    Sieht trotzdem toll aus und die Location der Knaller. Über das 20.Minuten-Shirt mit Ärmeln würde ich mich echt freuen, ich liebe die Kurzarmvariante.
    LG Elli

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Danke dir :*

      LG Susanne

      Antworte
  • Julia Kentrat

    Liebe Susanne,
    ganz ehrlich??? Hättest du es nicht erwähnt, wäre es möglicherweise gar nicht aufgefallen!!!
    Denn wann ist man denn im Alltag wirklich gebügelt, faltenfrei und fleckelos?
    Das macht es ehrlich, sympathisch und eben ein bisschen realistischer…Denn ich finde persönlich, dass es so viel schöner ist!!!

    Liebe Grüße
    Julia

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Das mit dem Alltag hat du wirklich toll gesagt.

      LG Susanne

      Antworte
  • Nora

    Ich schließe mich den anderen mal an: Die Falten wären mir gar nicht aufgefallen! Der coole Stoff und die schöne Location sind vieeeel auffälliger! 🙂 Ich bügle fertige Kleidungsstücke eigentlich nie – spätestens, wenn ich im Büro sitze, wird es ja eh knitterig. 😀

    Also ich finds toll!

    Liebe Grüße,
    Nora

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Merci <3

      LG Susanne

      Antworte
  • Catharina

    Liebe Susanne,
    mir gefallen die Bilder wahnsinnig gut und ich verstehe, dass du das Shooting trotzdem durchgezogen hast. Klar sieht man die Falten irgendwie doch, aber irgendwie ist das auch wieder nicht schlimm. So ist es manchmal einfach.
    Das eigentliche Highlight finde ich aber die Ärmelerweiterung für das 20MinutenShirt. Ich suche schon länger einen Schnitt für so ein lässiges Shirt und freue mich schon, wenn es das Langarmshirt für alle gibt.
    Viele Grüße,
    Catharina

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Das freut mich sehr.

      LG Suanne

      Antworte
  • Stephanie

    Ich bin bei Kleidung ein alter Faltentiger. Das Bügeleisen brauche ich eigentlich nur beim Nähen. Wäre mir jetzt nicht aufgefallen, hättest du es nicht geschrieben. Warum? Weil die Fotos so total spitze sind!

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Oh du bist lieb, danke dir :*

      LG Susanne

      Antworte
  • Janine (Miracuja)

    Hallo Susanne,

    Falten werden im Allgemeinen überbewertet – egal ob sie an Kleidungstücken oder der Haut auftauchen 😉 .
    Bleib tapfer 🙂 !

    Liebe Grüße
    Janine

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Oh du bist süss <3

      LG Susanne

      Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>