Ein Geschenkt zum  Geburtstag

 Nähen für andere, ein schwieriges Thema für mich. Eigentlich mache ich das nie und Aufträge nehme ich so wie so nicht an.
Ich habe ja immer Angst, dass es mir dann nicht gelingt, wenn ich nähe und ich setze mich ja schon gerne unter Druck und das wäre natürlich ein gefundenes Fressen für meine Nerven :DAber jetzt musste ich wirklich mal meinen Schatten springen und mich überwinden.

Am Wochenende hatte nämlich eine ganz liebe Freundin von mir Geburtstag und sie ist wirklich ein Goldschatz.
Mit ihr hatte ich ja schon Anfang letzten Monat dieses wundervolle Schwangerschaftsshooting machen dürfen (HIER).
 
 Ich weiss noch gut, als ich selber schwanger war mit dem kleinen Mann und es mir so unglaublich schlecht ging, kam sie immer zu mir und hat nach mir geschaut und sie wohnt nicht gerade um die Ecke.
Ich erlebe diese Schwangerschaft irgendwie schon fast so mit, wie bei meinen eigenen. Ich freue mich um jeden Tag der in Richtung ET geht. Beide meiner alten Schwangerschaft Apps sind sie für dies auch brav aktiv und ich bin schon so auf den Tag gespannt, an welchem dieses kleine Wunder die Welt erblickt.
 
 Ihr Geburtstag war die passende Gelegenheit sie zu benähen. Ich hatte mich schon vor einiger Zeit in den Rapport „Slubjersey Dana Cross“ von „Lillestoff“ verliebt. ich finde das ist wirklich ein toller Stoff für Erwachsene und die Farben passen unglaublich gut zu ihr und darum musste ich ihn kaufen.Ich hatte ja schon vor zwei Wochen erzählt, dass ich es sehr schwierig finde Rapporte zu vernähen (HIER), das der Stoff sehr begrenzt ist.  Mir war klar, das ich ein „20 Minuten Shirt“ für meine Freundin nähen wollte, und eigentlich wollte ich das Shirt dann eine Nummer Grösser für sie machen, da sie ja schwanger ist, aber das wäre mit der Aufteilung vom Stoff nicht aufgegangen. Ich konnte das X nicht ganz mittig auf das Shirt setzen, was mich schon etwas genervt hat.
Warum muss der Stoff auch eingehen beim waschen, sonst hätte es viel besser gereicht.
 
 Meiner Freundin war das mit dem X egal, sie hat sich unglaublich gefreut und ihre Kugel passt (noch) wunderbar in bzw. unter das Shirt und das ist ja schlussendlich die Hauptsache!
 Ich habe für mich beschlossen, dass ich mir noch etwas von dem Stoff kaufe und für mich auch nochmal ein Shirt nähe.Langsam geht mir mein roter Jersey aus, da ich alle die „20 Minuten Shirts“ bis auf eines mit einem roten Beleg genäht habe und ich finde es super chic. Ich muss mir so wie so in naher Zukunft wieder ein paar Uni Stoffe kaufen, die sind mal wieder Mangelware in meinem Schrank.
 

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>