Unglaublich aber wahr, heute geht mein 300. Blogeintrag online, ich kann es kaum fassen. 300 Einträge, oh man wie viele Worte das sind oder besser gesagt Buchstaben, das würde ich wirklich gerne mal wissen 😀

Von den ganze Fotos, die hierfür gemacht wurden, fang ich erst gar nicht an.

Ich schaue mir ja immer wider gerne alte Blogeinträge an, um zu vergleichen, wie ich „damals“ und heute so gearbeitet habe. Ich muss sagen, bis auf ein paar kleine Ausnahmen (welche ich nach diesem Blogeintrag geändert habe, 100 Fotos wurden nochmal bearbeitet 😀 ), bin ich wirklich zufrieden mit meinen Sachen.
Es gibt die 2-3 Einträge, wo ich beim Bearbeiten der Bilder etwas zu sehr mit Filter gearbeitet habe und ein paar Collagen von meinen ersten Probenähen, welche mich stören, aber das wird eines Tages noch geändert.
 
 So aber nun möchte ich mich diesem Blogeintrag widmen und diesen Bildern.
Ich habe mich nämlich in der Boys Version des Mini 20 Minuten Shirts versucht.
Am Anfang war ich mir ja nicht ganz sicher, ob so eine Art Shirt an Jungs gut aussieht, mittlerweile bin ich begeistert. Sogar mein Mann will jetzt so ein Shirt, aber das kommt glaube ich nicht gut.Die Boys Version ist ein gutes Stück kürzer als die Girls Version, auch wurde die Form für Jungs angepasst. Ausserdem ist der Ausschnitt etwas geändert worden. Auf diesen Bildern war er noch nicht optimal, er war mir noch „zu breit“ und bei Jungs kommt das einfach nicht so gut. Hier seht ihr übrigens die Version mit halber Knopfleiste über der Schulter.Auf das Shirt habe ich übrigens meinen ersten eigenen Plott drauf gebügelt. Okay mein erster war es nicht wirklich. Ich habe schon vor 6 Jahren angefangen Plotts zu machen, nur das drauf drucken hat ein Shirt Shop übernommen, egal. Auf jeden Fall war das ein ganz schöner Act.Ich habe mir letztes Jahr mal so nen lustigen „Hobbyplotter Silhouette Cameo“ gekauft. Kurz darauf gesellte sich ja meine Stickmaschine zu mir und dann ist er tatsächlich in Vergessenheit geraten, unglaublich aber wahr.
Natürlich hat mich das dann wirklich genervt und seit einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, den aus der Versenkung zu holen.
 
 Ganz ehrlich, ich bin schier verzweifelt, an dem guten Gerät und es lag leider sehr an mir. Als erstes habe ich gemerkt, dass ich mein externes Laufwerk, welches ich für meine iMac brauche, bei einer Freundin vergessen habe. Das heisst, ich konnte mir schon mal selber keine Dateien erstellen und die Grösse anpassen.

Gott sei dank hat „man“ sich dann meiner erbarmt und mir gewünschtes Motiv als Datei zukommen lassen. Dann wollte ich plotten, aber nix ging. Nach dem 300. Versuch habe ich gemerkt, dass die Schneideklinge verkehrt herum von mir eingebaut wurde. Schlussendlich habe ich dann über 4 Seiten Flockfolie verschnitten, bis das Motiv dann in gewünschter Grösse raus kam.


Am Ende habe ich den Plotter wieder in seine Verpackung gesteckt und ihn wieder verräumt. Aber wenn die Zeit kommt, pack ich ihn dann wieder aus, weil Spass macht das Ganze ja schon 😀Hier seht ihr übrigens die beiden Shirts im Vergleich. Die Sache mit dem Abschnitt sieht man hier noch kaum, in der neueren Version ist das schon anders. Gut erkennt man hierbei aber den Längenunterschied von den Shirts.

 

2 Kommentare

  • Käthe

    Hi hi, ist das ne süße Zuckerschnute 🙂 – sehr süß!
    Und herzlichen Glückwunsch zu 300 Blogeinträgen – das ist echt ne Menge Zeit, die da reingeflossen ist.

    Liebe Grüße,
    Katja

    Antworte
  • JanaKnöpfchen

    Herzlichen Glückwunsch zum 300. Post. Tolle Leistung und was für Geschichten…auf die nächsten.
    Das Shirt is wirklich cool geworden! Gefällt mir sehr gut, vor allem der Plott.
    viele Grüße
    Jana

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>