Chill@Home, ein neues Nähfüsschen und andere Katastrophen
Es ist geschafft und dieses Mal mit nicht ganz so viel Nervenzusammenbrüchen wie bei der °PowPowJuna°, meine
Chill@Home“ geht nun endlich online!

BÄÄÄÄÄMMMMMM!!!!!
Aber zuerst muss ich euch noch etwas Anderes wirklich tolles erzählen.
Es ist schon einige Zeit her, als mich ein eMail von „Bernina Schweiz“ erreichte. Man hätte meinen Blog gefunden und voller Freude bemerkt, dass ich mit Bernina Nähmaschinen arbeite. Man sei daran interessiert, mich und meinen Blog zu sponsoren! Ihr versteht schon: mich, die Olle mit den tausend Rechtschreibfehlern und den komischen Ausdrücken! Boa! bin ich da vom Hocker gefallen!
Vorneweg muss ich Eines sagen.
Dezember 2013 habe ich mir eine neue Nähmaschine gekauft (HIER) und zwar die „Bernina 215“ und ich war von Anfang an 200% begeistert.
Nun ist es es ja so, dass ich nicht unbedingt eingefahren bin und als ich mich dann auf die Suche nach einer Overlockmaschine gemacht habe, kaufte ich mir erst eine andere. Das Ende vom Lied war, dass sie von Anfang an nur Probleme gemacht hatte, und sie mittlerweile nicht mehr näht und das nach einem halben Jahr!
Ich habe mich dann noch an einem anderen Model und Marke versucht (leihweise), schlussendlich habe ich mir dann doch noch eine Bernina Maschine gekauft, die „Bernina 800DL“ und siehe da: sie schnurrt wie ein Kätzchen.
Meine Coverlock ist übrigens auch von Bernina und ich liebe sie sehr <3
Ihr versteht also, dass ich das folgenden Angebot sehr gerne angenommen habe:
Ich durfte mir von 10 Füsschen für die Overlock 5 aussuchen und dazu kamen noch andere Sachen, aber darauf komme ich ein anderes Mal.
Ihr wisst ja alle, ich bin voll ein Paspel Junkie und ich vernähe ja liebevoll Tausende von Meter.
Wenn ich mit Bauwolle und „steifen“ Paspel arbeite, klappt das immer ganz gut mit dem Standard Reissverschlussfüsschen, das Problem war immer die Arbeit mit elastischen Paspel und Jersey.
Mensch‘ habe ich da oft geflucht, ich habe es mit Kleben und Stecken versucht, aber immer und immer wieder, wenn das Ganze unter die Coverlock kam, ist es passiert, dass ich in die Paspel geschnitten habe und dass es alles andere als regelmässig war.
Darum habe ich mir auch als erstes den „Paspel-Perlen-Paillettenfuss“ von Bernina ausgesucht.Einsetzen liess sich das Füsschen sehr easy, relativ ähnlich wie bei einer normalen Nähmaschine.

Dann hebst du das Füsschen, legst den Stoff und die Paspel drunter und los geht es.
Das Füsschen hat eine extra Führung für den „erhöhten“ Teil der Paspel. Was ich echt mega finde: ich musste nicht stecken oder so, ich konnte einfach nähen, natürlich nicht so rasant, aber das mach‘ ich ja nie.
Und jetzt schaut euch mal das BOMBEN Ergebnis an:Okay das war die leichtere Übung, jetzt wollte ich es aber wissen. Wie sieht es aus, wenn die Paspel zwischen zwei Lagen Stoff liegt, geht es da dann auch so easy?
Bei meiner Hose wird ja eine Passe an die Hosenbeine gelegt, dazwischen liegt die Paspel, und es kräuselt sich in der Mitte noch.Und jetzt war ich wirklich baff, es hat super geklappt, trotz der Stofflagen hat das Füsschen die Paspel „erfühlt“ und so richtig genäht und das Ergebnis ist auch wirklich toll an zusehen!
 
Also was will man mehr, besser kann das gar nicht aussehen und gehen!

Aber das ist nicht alles: mit dem Füsschen kann man Pailletten- und Perlen-Paspel so wie ganz normale Paspeln machen bzw. nähen. In der nächsten Zeit habe ich viel vor 😀

So aber nun zu meiner „Chill@Home“.
Ja, es ist tatsächlich vollbracht, mein zweites eBook ist fertig!
Und ja, es war wieder ein Kampf und nein, es war nicht ganz so schlimm wie bei der der °PPJ°, aber schlussendlich war es doch einer.Der wohl schwierigste Teil war wohl die Tatsache, dass es dieses Mal fast doppelt so viele Mädel waren wie beim letzten Mal, und wenn dann jemand wie ich, der durch die Stilldemenz völlig verwirrt ist, das koordinieren soll: uiuiuiuiui 😀

Aber wieder einmal hatte ich ein tolles Team und alle haben geholfen, wo ich dann nicht mehr konnte. Dafür bin ich wirklich sehr, sehr dankbar.
 
Ausserdem haben sich die Mädels alle wieder selber übertroffen und wundervollste Kreationen der „Chill@Home“ genäht. Ich bin echt etwas in einen Engpass gekommen, als ich meine letzte genäht habe, denn das war nämlich nicht zu topen.
C’est la vie!
Darum gab es einfach noch mal eine simple Hose ohne viel Schnick und Schnack.
Ich habe den wundervollen Digitalprint „Bird and Fairy“ Stoff verarbeitet.In meiner rosaroten Welt hatte ich es mir auch so vorgestellt, dass ich die Teile so ausschneide, dass man die Nähte nicht sieht und die Bilder immer schön aufeinander passen. Aber leider hat, egal wie ich es gedreht und gewendet habe, nichts gepasst, was mich wirklich sehr frustriert hat. Ich hab es nämlich gute zwei Stunden versucht.
Das eBook der „Chill@Home“ bekommt ihr „HIER“.
Und nun meine Lieben macht euch auf eine Bilderflut der besondern Art gefasst. Ich muss sie euch alle zeigen, sie sind alle soooooooooo toll!!!!

Danke euch allen :* :* :*

20 Kommentare

  • Steffi Karpfen

    BADABOOOOOOM BADABÄÄÄÄNG! Yeah Resi <3 Wir haben's geschafft. Nein, DU hast es geschafft :* :*
    Jetzt chillen wir die WELT! 😉
    BUSSERL dei Steffilein

    Antworte
  • Mia Buntherz

    Mega cool die Chiller Bux und die ganzen Bilder deiner Mädels einfach genial.
    Liebe Grüße
    Mia

    Antworte
  • Katrin Jordan

    Geile Hose – Krasse Bilder – Hammer!
    LG Kati

    Antworte
  • JANuAry trifft JuNE

    hihi… auch wenn die meisten Bilder der Probenäherinnen nicht unbedingt nach "Chill" @Home aussehen…. die Hose bzw. der Schnitt scheint supermegabequem zu sein… und man kann eben auch andere Dinge damit machen, als nur auf dem Sofa abchillen. Genial! Super gemacht, liebe Susanne!
    Liebe Grüße
    Jana

    Antworte
  • MississBibi

    Wow!!!
    Was für tolle Exemplare dabei entstanden sind!!!
    Super!
    Liebe Grüße
    Bianca

    Antworte
  • Sewera

    Schnecke – hast du haaaaaaaammer gemacht!
    Es war mir wieder eine Ehre dabei sein zu dürfen und an deinem Schnitt zu basteln, kann ich auch weiterhin JEDEM empfehlen, grandiose Stimmung, immer viel zu lachen und eine superliebe und stets besorgte 'Cheffin'.

    Du weisst dass ich dich für all das und noch viel mehr liebe <3

    Auch ohne 'bäääämmm', das passt einfach nicht zu mir ^^ Aber genau DAS ist es mal wieder! 😀

    Knutsch :-*

    Antworte
  • Ein Quentchen Glück

    Herzlichen Glückwunsch zum zweiten E-Book und danke, dass du mich noch so kurzfristig dazugeholt hast!
    Wahnsinn wieviel tolle Hosen da zustande gekommen sind!!!
    Und bevor ich es vergesse, herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Bernina Kooperation, das ist ja echt mal mega geil;-P

    Liebste Grüße Karina

    Antworte
  • Lockenknopf

    Hey du Liebe: Das Ebook ist einfach super mega hammer genial geworden!!! <3
    Es hat sehr viel Spass gemacht mit zu nähen und Teil deines tollen Teams zu sein!
    Was ich von dem Nähfüsschen halte weisst du ja schon xD Wieso bekomm ich sowas für meine Maschine blos nicht in der Schweiz?! ^^

    Ich drück dich einmal ganz fest!

    Antworte
  • Katrin

    Wohaaaaa ich bin so beeindruckt! So eine tolle Hose und so viele tolle Probenäherinnin 😀 da kannst du wirklich mega stolz drauf sein! Und dann gewinne ich dieses tolle Schnittmuster gestern auch noch! Kaum zu fasse! Ich freu mich so!!! Kann es gar nich abwarten los zu starten 🙂 aber erstmal muss ich mich für einen Stoff entscheiden *lach*

    Ganz liebe Grüße, Katrin

    Antworte
  • JuNE trifft JANuAry

    Wow, tolle Hosen und tolle Bilder, allesamt! LG, Julia

    Antworte
  • eenzschartsch

    Mega die Hose und sie wird sicher der Renner für den Sommer 🙂

    LG Katrin

    Antworte
  • Nähzirkus

    Coole Fotos und so viele tolle Beispiele ! Ich wünsch Dir viel Erfolg mit dem Ebook <3
    Liebe Grüsse
    Kerstin

    Antworte
  • Käthe

    Mega genial! Eine schöner als die andere! Was freue ich mich auf's Nähen :-))))
    Und so ein Paspelfuß brauche ich glaub ich auch ganz dringend.

    Antworte
  • die Puffels und der Kürbis

    Sehr coole Einkackhose, haha. Ist gar nicht böse gemeint. Ich liebe solche Hosen und ich weiß jetzt schon, was das Gesicht meines Mannes sagen wird, wenn ich sie mir genäht habe. Aber das ist mir zum Glück egal.

    LG,
    Nina

    Antworte
  • DieMadam

    Sau stark, die Hose ist echt der absolute oberhammer! Deine Probenäherinnen haben die echt toll in Szene gesetzt. Das macht riesen Lust auf nachnähen.
    UnD herzlichen Glückwunsch für die besondere Ehre von bernina.
    liebe grüße caroline

    Antworte
  • Kerstin

    Juhuu, habe schon zugeschlagen…
    Darf ich fragen, mit welcher Maschine du zuerst nicht zufrieden warst? Bin gerade auch auf der Suche nach einer Coverstitch und liebäugle mit der von brother…
    Liebe Grüße Kerstin

    Antworte
  • Liannet näht

    OH MEIN GOTT!! Es war mir nicht im Traum bewusst das es SOOO viele Hosen geworden sind!!
    Toll geworden! :-*

    Antworte
  • fredi {Seemannsgarn}

    Applaus Applaus zum neuen Schnitt!! Sind wahnsinnig tollen Hosen entstanden. Und sag mal ganz ehrlich, du hast die doch alle bestochen, dass sie so krasse Fotos machen, also ehrlich, die sind ja alle sooo geil! Mit Brücke und Yoga und Sonne und bäääm eben 😉
    Liebe Grüße
    Fredi

    Antworte
  • Anonym

    hej ich frage mich ob man die hose auch aus dünnem baumwollstoff nähen kann? weiß das jemand?

    liebe grüße justine*

    Antworte
  • Luisa HorseTreat

    Hey.
    Ich finde deine Chill @ Home total genial. Ich würde mich auch gern mal an diesem Schnitt versuchen (natürlich nur wenn ich darf). Außerdem finde ich deine Art zu Bloggen total toll & würde dich daher sehr gern für den ONE (more) LOVLY BLOG-AWARD nominieren. Dies natürlich nur wenn du das auch magst. Falls du dich dagegen entscheiden solltest sag mir bitte bescheid, dann nehme ich dich natürlich von der Liste.

    Mehr Infos: http://velvet-or-silk.blogspot.de/2015/04/one-more-lovly-blog-award.html

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>