Mein erstes Kleid
Von meinem Nähtief habe ich Euch ja schon erzählt und das hier ist wohl der traurigste Höhepunkt von meines

Nähtief gewesen, aber mit einem Happy Ende <3Mit grosser Freude hatte ich mich für das neue Kleid von „Sewera“ beworben. Ihr habt sicher schon gemerkt, das ich noch nie ein Rock oder Kleid genäht habe und auch noch nie ein Kleidungsstück aus nicht elastischen Stoff.Darum war jetzt höchste Eisenbahn!

Und wieder einmal habe ich mich etwas überschätzt. Der Schnitt an sich ist nicht einmal so schwer, der schwierige Teil, war bzw. ist für mich gewesen, das Kleid meinen Massen anzupassen.
Und da fing das Drama schon etwas an.
 Na ja, am Anfang lief es noch recht gut. Das Anpassen hat auch (mit Carinas Hilfe) recht gut geklappt (wohl es etwas tricky war mit meinem komischen Oberkörper) und schnell waren zwei Probekleider aus Billigstoff genäht.
Vielleicht fing das Drama ja schon auf dem „Holland Stoffmarkt“ an, an welchen ich mir mein Traumstöffchen für ein kleines Vermögen gekauft hatte.
Dieser doofe Stoff!
Ich hatte mir das doch so schön ausgemalt. Es war ein beiger Leinen, welcher unten mit Blumen bedruckt war und nach oben hin auslief. (versteht man das?). Das heisst der Rock wäre mit Blumen gewesen und das Oberteil einfach beige. Und was passiert, obwohl ich zwei Meter gekauft habe, geht es mit dem Stoff nicht auf. Der Rock machte mir einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.
 Meine Güte war ich da frustriert und es hat sehr lange gedauert bis ich einen Ersatzstoff gefunden hatte, diesen wunderschönen grauen mit den Libellen.
Hier beginnt auch schon das zweite Drama.
Davor hatte ich ja zwei Probekleider genäht, welche nicht an allen Stellen Nahtzugabe hatten, damit man die Passform besser überprüfen konnte. Und was mach ich dummes Huhn, verschneide auch den Guten Stoff und lass an besagten Stellen die Nahtzugabe weg. Erst mal habe ich recht lange gebraucht um meine Fehler zu finden (mir fiel einfach nur auf, das die Träger viel, viel zu dünn waren) und als ich ihn dann gefunden habe, habe ich fast angefangen zu heulen.
 Mit Mühe und Not habe ich es dann geschafft, aus den Reststoff, die Teile nachzuschneiden, welche ich zuvor falsch zugeschnitten hatte. Für das Innenfutter musste ich einen alten und hässlichen Ersatz Stoff nehmen, da war nichts mehr rauszuholen.
 Ich habe mir noch nie so Mühe beim zuschneiden gegeben, sogar die komplette Nahtzugabe Zentimeter für Zentimeter abgemessen und aufgezeichnet, das es ja auf allen Teilen gleichviel war.
Darauf folgte Drama Nr.3. Ich weiss nicht was ich falsch gemacht hatte, schlussendlich hat Aussen und Innenfutter nicht zusammen gepasst und es hatte den ganzen Stoff verzogen, sodass es überall komische Falten gab.Die liebe Carina hat es noch versucht zu retten, aber leider gab es nichts zu retten. Als die Anderen im Probenähen schon an Ihrem dritten Kleid waren, hatte ich es nicht mal geschafft eines zu nähen. Ich war wirklich kurz davor, das nähen an den Nagel zu hängen, so habe ich an mir und meinen Nähkünsten gezweifelt.

Gott sei Dank hatte die liebe Carina mit mir Mitleid und hat mir geholfen noch mal ein Oberteil zu nähen. Na ja geholfen wäre untertrieben, Sie hat es mir zu 95% genäht.
Ich zweifele immer noch an mir, aber Ihr kennt ja mein Motto, „Übung macht den Meister“. Deshalb, werde ich mich jetzt einfach mehr mit diesem blöden nichtelastischen Stoffen auseinander setzten müssen!Diese tollen Bilder hat übrigens wieder die Liebe Jasmin von „byTschmasi“ gezaubert.

Für diese Bilder hatte ich das erste Mal seid gefühlten hundert Jahren High Heels an. Ich kam mir vor wie eine besoffene Giraffe, ich kann nämlich nicht wirklich mit solchen Teilen laufen 😀
So, und wenn man sich nicht so schrecklich doof anstellt wie ich, ist es ein echt tolles Kleid und den Schnitt dazu findet ihr „HIER“.
 
Bei mir gab es übrigens eine nicht „Beckless“ Version, aber psssst 😀

18 Kommentare

  • ByEna

    Sooooo Hübschi!!!! Tolles Kleid! Drama-Kleid!!! <3
    Gaaaanz toll!
    :o*
    Ena

    Antworte
  • jafiat

    Du siehst in dem Kleid ganz wunderbar aus!! Es hat sich am Ende dann doch die ganze Mühe gelohnt!! LG Janine

    Antworte
  • Sulevia

    Na da hast Du ja wirklich was durchgemacht… aber das Ergebnis ist toll geworden ! LG

    Antworte
  • Ein Quentchen Glück

    Am Schluss ist ja dann noch alles gut gegangen;-)
    Tolles Kleid und super schöne Bilder!

    Liebste Grüße Karina

    Antworte
  • meerumschlungen

    Es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Sehr schönes Kleid.
    Liebe Grüße
    Jessica

    Antworte
  • Lorkyn

    Ein schönes Kleid und es steht dir auch sehr gut!

    Antworte
  • Käthe

    Wahnsinn! Ein wunderschönes Kleid! Und es steht dir hervorragend!

    Antworte
  • Anonym

    Liebe Susanne du siehst spitze aus. Ist wirklich mal was ganz anders. Ungewohnt aber wie gesagt super Bilder.
    Apropos keine Sachen genähnt aus nicht elastischen Stoffen??? Du hast die weltschönsten Lederschuhe genäht und wer mit Leder so zaubern kann, der hat die Baumwolle bald im Griff.
    Herzliche Grüsse Rachel

    Antworte
  • Frau H.

    Trotz Nähkrimi ist das Kleid ganz fantastisch geworden! Es steht dir sowas von gut 🙂
    LG
    Frau H.

    Antworte
  • Schlawuuzi

    Ganz schön ist dein Kleid geworden. Und das mit der Nahtzugabe, dass kenn ich auch. Deswegen ist bei mir letzte Woche eine Trachtenweste im Müll gelandet, weil ich dann auch zu spät festgestellt hatte, dass die Linie auf der ich geschnitten hatte, die Nahtlinie und nicht die Schneidelinie war…. Erst bei der letzten Anprobe hat es dann ziemlich gezwackt. Da kann man sich schon ganz schön ärgern.

    Antworte
  • anna

    Oh Schreck, das hört sich ja furchtbar an… Purer Frust… Ich hätte aufgegeben! Schade um den ganzen Stoff. Ich hoffe, die Stücke sind groß genug, damit Du noch was Schönes draus machen kannst!
    Aber trotzdem: es hat sich gelohnt. Das Kleid sieht super an Dir aus!

    LG anna

    Antworte
  • fredi {Seemannsgarn}

    Oh Gott, ist das schöööön! Waaaahnsinn hammermäßig toll!!! Und die Fotos, die sind einfach so cool und das, wo du lachst ist besonders hübsch 🙂

    Antworte
  • Elle Puls

    Die Mühe hat sich aber voll gelohnt! Sehr hübsch ist dein Kleidchen geworden.
    Liebe Grüße,
    Elke

    Antworte
  • Angys- atelier

    trotz deinem perfekten Nähdrama ist dein Kleid sehr schön geworden und steht dir sehr gut, zum Glück hast du nicht aufgegeben, wäre schade gewesen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    Antworte
  • coccinelli

    Hallo? Jetzt geht es aber los! Du zweifelst an Deinen Nähkünsten? Du entwirfst Schnittmuster, nähst die tollsten Sachen, da braucht man nicht zweifeln!!!:-):-) Ganz ehrlich, stöber so gern auf Deinem Blog und gerade heute hast Du mich wieder inspiriert und auf eine tolle Idee gebracht! Alles gut!!!

    Dein Kleid, die Location und die Fotos (und natürlich Du ;-)) sehen einfach nur absolut klasse aus! Ganz ganz toll und ich finde es gar nicht schlimm, dass Du nicht alles allein genäht hast, macht es das Kleid doch zu etwas besonderem!

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworte
  • Kate

    Auch wenn die Herstellung ein bzw drei Drama(s) waren, das Ergebnis ist der Hammer!
    Megalange Beine! Du siehst so toll aus!
    Gib die Hoffnung nicht auf und mach mit einer neuen Schnittvorlage noch ein Kleid.

    LG Kate

    Antworte
  • Fr.Ausverkauft

    Na da ist aus deinem Nähtief aber was richtig tolles geworden! Und dein Ehrgeiz das 1. mal mit Webware und einem neuen Schnitt hat sich wirklich gelohnt. Den Libellenstoff finde ich ganz besonders toll.
    Und ich mag die natürlichen und total sympathischen Fotos von dir sehr 🙂
    Liebe Grüße,
    Svenja

    Antworte
  • Claudia

    Tolles Kleid ist das geworden. Mir gefällt deine Variante um Längen besser als mit ganz freiem Rücken, denn der sieht für mich wie ein Badeanzug aus.

    LG Claudia

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>