Gefühltes Pitabrot
Am Muttertag gab es ein wirklich feines Mittagessen, gefülltes Pitabrot mit Poulet.

Das ganze ist eine super einfache Sache, gefüllt wird mit Gemüse welches gerade da ist. In meinem Fall waren es Tomaten, Salat, Gurken, Paprika und Rüeblie.
Das Poulet wird, wie es einem beliebt, in der Pfanne gebraten und gewürzt.
Ach ja das ganze funktioniert in vegetarisch natürlich auch ganz toll!Die Pitabrote werden ca. 200C° 5-10 min. „gebacken“, aber das ist auch so eine Gefühlssache, jeder mag es ja anders.Das weisse Dressing besteht aus Essig, Öl, Mayonnaise, Senf und Bouillon („Oswald“). In diesem Fall habe ich das Dressing nicht selbst gemacht und kann deshalb  das genaue Verhältnis nicht sagen. Wie gesagt jeder mag es anders. Wir haben das ganze etwas spicy gemacht.
Was jedoch ausschlaggebend ist, ist das  Tahina (Sesampaste), die gibt dem Ganzen das besondere Etwas! Und dann heisst es auch schon füllt das Pitabrot.Und zum Nachtisch gab es Vanilleglace, mit Meringues, Schlagsahne und etwas Karamellpudding.

Herrlich, pures Hüftgold 😀

 

3 Kommentare

  • Anonym

    das hesch sehr schön gstaltet

    Antworte
  • Anonym

    Läck, du hesch de das schön präsentiert…..

    Antworte
  • Susanne Schaetti Ballif

    Merci :*

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>