Road Trip
Schwanger sein und Reisen, eine wirklich spannende Sache. Nun sind wir seit 3 Tagen in den USA und ich fühle mich eigentlich wie zu Hause, das ist echt schön.
Unser Start am Samstag war nicht so optimal, ich sollte mich um die Flugverbindungen kümmern, dummerweise habe ich dann alles etwas vertauscht. Da hiess es z.B., dass wir spätestens um 09:55 am Flughafen sein sollen, ich verstand jedoch, dass dann Boarding Time sei. Um 05:00 sind wir aufgestanden, um 06:27 ging es los Richtung Zürich. Mein liebster Göttergatte hat sich nicht gerade gefreut, als er erfahren hatte, dass wir erst um 12:55 fliegen.
Aber wir haben es überlebt 😀
Von Zürich nach Chicago flogen wir mit Swiss Air. Das Wssen war top und wir hatten auch Plätze mit gemügend Beinfreiheit!
Etwas mühsam gestaltete sich das Umsteigen in Chicago nach Seattle. Zuerst waren wir super erstaunt, wie easy es war über den Zoll zu kommen. Ich hab mein Gesicht selber fotografiert und meine Finger gescannt, vom Zollbeamten gab es dann einen Stempel und gut war. Normal haben die mich immer ewigs lange ausgefragt…
dann musste wir jedoch unser Gepäck holen aus den Flughafen raus und wieder einchecken. Wir haben sehr, sehr lange gebraucht, bis uns jemand sagen konnte, zu welchen Gate wir müssen. Aber auch das haben wir irgendwie geschafft. Leider war dieses mal der Flieger etwas kleiner und enger und die 4 Stunden Flug waren gerade für meinen Mann sehr mühsam…Eine Sache ist auch klar, ich verreise nie mehr ohne meine Tochter! Immer wenn ich kleine Kinder gesehen habe musste ich ein  paar Tränlein verdrücken und ich glaube meine Hormone haben auch fleissig mitgeholfen 😀
Ich bin wirklich froh, dass es Whatsapp gibt!!!Die erste Nacht verbrachten wir in einem Hotel am Flughafen und am nächsten Tag holten wir unser Auto. Ich werde nie wieder etwas gegen die Wahl eines Auto meines Mannes sagen, ich liebe den roten Dodge Challenger!!!Anschliessend ging es nach Portland zu meine lieben Jacky und zum ersten Mal haben wir in einer „US Universität“ geschlafen.Die sind schon komplett anders, als die Studentenwohnheime, welche ich aus Deutschland und der der Schweiz kenne.
Tags drauf fuhren wir in den „Zoo von Portland“, welcher wirklich schön ist.Ich muss gestehen ich gehe wirklich gern in Zoos.Jetzt sind wir in Salem bei der Gotte von meinem Mann, hier waren wir schon vor drei Jahren. Ich liebe ihr Haus unglaublich und die Aussicht ist wirklich toll, obwohl hier keine Berge oder das Meer ist.Heute geht es auch richtig los, wir fahren zum Freeway 101 und an die Küste und dann immer Richtung Süden!

 

6 Kommentare

  • Lara

    Wahnsinn. Zum neidisch werden! Habt eine supergute Fahrt! :))

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Danke dir und ja bis jetzt läuft alles glatt!

      Antworte
  • FrauHeldin

    WOW.
    Die Bilder sind der Hammer. Wunderschöne Eindrücke die du da festgehalten hast. Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit.

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Merci :*

      Antworte
  • Banshee Adrian

    Herrlich deine Bilder und die Erzählungen dazu. Das Gesicht von deinem Männe kann ich mir gut vorstellen, als euer Flug später ging als du gesagt hattest 🙂

    Weiterhin viel Spaß auf eurem Road Trip!

    Liebe Grüße
    Anna

    Antworte
    • Susanne Schaetti Ballif

      Ich bin schon schön brav auf der suche für dich :*

      Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>