Für Kinder von Kindern

Und hier kommt noch eine Projekt aus dem  „Freies Werken und Gestalten“.

Der Graswurm

Was ihr braucht:

– Holzspäne (z.b. aus der Tierhandlung)
– Grassamen
– 1 Seidenstrumpf
– evt. 2 Knöpfe und BänderAuch hier ist das Vorgehen sehr einfach.
Sägespäne und Grassamen werden mit Wasser vermischelt.Und dann wird die ganze Masse in einen Seidenstrumpf gestopft. Ist etwas mühsam, das die Spänne und die Grassamen immer an dem Socken hängenbleiben und das ganze pickst noch etwas, aber es ist gut zu schaffen. Dann am ende den Socken zuknüpfen. Ich habe dann noch einen kleinen Kopf gemacht, soll ja ein Graswurm sein 😀Damit der Wurm nicht wie eine misslungene Wurst vom Metzger aussieht, habe ich ihr noch zwei Knöpfe als Augen aufgeklebt und einen bunten Wollfaden um den „Hals“.

5 Tage später
Nach gut einer Woche und fleissigen giessen haben wir die ersten Triebe!!!6 Tage später
Und ich habe nicht schlecht gestaunt, was in einem Tag alles passieren kann. Ich hatte den Wurm ans Fenster gestellt und schwups war er ganz haarig 😀Tag 8 später
Und es wächst noch mehr!!Tag 10 später
Es hört nicht mehr auf mit dem wachsen.11 Tage später
Ich bin wirklich total begeistert von meinem Graswurm, vor allem, wo das Gras überall durch gewachsen ist.

 14 Tage später
Jetzt ist meine Wurm wirklich ein haarige Wunder geworden 😀

Ein Kommentar

  • Karin Osterland

    Hallo Susanne,
    sehr witzig. Diese Art habe ich noch nicht gesehen.
    Eine Mutti hat eine Schlange gemacht. Habe leider noch keine Bilder gesehen.
    Ich stopfe das Katzenstreu trocken in die Strümpfe und wässere hinterher, geht glaube ich leichter.
    L. G. Karinnettchen

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>