Traubensteinkissen, kleine Hagelschäden und grosse Pläne:
Ich weiss in letzter Zeit bin ich wirklich verplant und wenig zu schreiben gekommen, es ist schlimm, aber das ganze hat auch seine Gründe. leider ist mein Muckelie immer wieder sehr krank und das seid bald 3 Monaten und ich bin auch nicht wirklich fit. Und diese halbkrank gepaart mit Müdigkeit lässt mich zu nichts kommen.

Aber Schluss mit den gejammer, jetzt muss ich euch erst was zeigen:

Ich bin stolzer Besitzer eines eigenen Autos, das ist wirklich unglaublich!
Zwar hat dieser Peugeot 207 einen kleinen Hagelschaden (mir ist er erst gar nicht aufgefallen und meine bessere Hälfte fand ich recht schlimm), aber der Preis war einfach top und meine Budget war nicht so gross und trotzdem hatte die Dame noch Ansprüche wie unter anderem ISOFIX, 5 Türen, Geschaltet etc. 😀

Und nun kommt auch schon der nächste Kracher.
Wenn es das Universum gut mit uns mein, darf ich in naher Zukunft mit meinem Göttergatten über das grosse Wasser fliegen! Auf gut deutsch es geht in die Staaten. Der grobe Plan wäre nach Seattle zu fliegen und dann mit nem Auto bzw. Camper den Highway 101 und dann nur noch 1 an der Küste nach LA zu düsen!Vor knapp 3 Jahren war das auch ein Teil von unserem grosse Road Trip. Zur Zeit schauen wir nach Flügen und Co. denn auch hier ist unser Budget sehr begrenzt. Wir können auch noch zwei Freunde besuchen, das eine wäre nämlich der ehemalige Studienkolleg, welche mit Kind und Kegel nach Santa Barbara ist und natürlich meine liebe Jacky!

Jetzt bin ich mal gespannt wie wir das so hinbekommen.

Und nach einer wirklich langen Pause habe ich gestern endlich wieder etwas genäht, bin sehr stolz auf mich.Diese Mal hab ich mich an die Traubensteinkisse gemacht, der Koffermark ist nicht mehr weit hin.
Leider werde ich wohl nicht selber verkaufen können, da ich genau an jenem Wochenende ein Schulblog habe :/

Hab ich nicht immer gesagt, dass das nicht gut kommt, wenn ich was verkaufe :Das Einfüllen war ganz einfach nur am Ende haben meinen Hände schrecklich nach schlechten Wein gestunken 😀Den ersten Teil der Kissen habe ich schon fertig gemacht, aber dann sind mir leider die Traubensteine ausgegangen und jetzt musste ich ärgerlicher weisen ne Zwangspause einlegen.Ich könnte sogar ein paar Sets verkaufen, habe ich gestern gemerktJetzt hoffe ich, dass ich bald noch mal so einen positiven Schub bekommen und den Rest nähen werde!

2 Kommentare

  • Birgit Naujoks

    Ich drück euch ganz ganz feste die Daumen, dass das mit den USA klappt! Campen wäre zwar nun nich so mein Fall (ich hab da lieber nen gemütliches Zimmer und meinen festen Platz am Strand), aber spannend stelle ich mir das vor.

    LG Biggy

    Antworte
  • Susanne Schaetti Ballif

    Ich muss sagen am Anfang hatte ich mir auch sogen gemacht über das Campen, aber ich muss sagen ich wurde positiv Überrascht. Dadurch, das wir uns eine alten Chevi g 20 Camper kaufen, war es am Ende wie unser zuhause und ich hab schrecklich geweint, als wir ihn weiter verkauften.

    LG Susanne

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>