Die Latzhose
Muckelie hat das erste Wochenende bei meinen Eltern verbracht, damit meinem Mann, meiner Schwester, ihrem Freund und ich zwei Tage in die Berge gehen konnten, um zu Skifahren und Boarden.

(Hier ein paar Bilder aus Andermatt)

Alles hat einwandfrei geklappt, Muckelie war ein Goldschatz und jeder hatte Freude an ihr.
Meine Mama hat noch fast alle Kinderkleidung aus meiner und die meiner Geschwister Kinderzeiten aufbehalten(manche sind echt schreckliche Stücke aus den 80er/90er 😀 ).
Als ich dann am Sonntag wieder heim gekommen bin, lief Muckelie in einer super süssen Latzhose, welche wohl meine Grossmama für uns genäht hatte, herum.Ich war bzw. bin ganz verliebt ihn diese Hose und wusste, dass ich diese gleich nach nähen musste.

Zwei Tage später ging es dann auch schon los, passende Stoff hatte ich schon gefunden.Mit Diesem Apfel Stoff von „Hamburger Liebe“ wollte ich schon lange eine Hose nähen, aber ich konnte mich nicht für den Schnitt entscheiden.

Dann musste ich ein Schnittmuster zeichnen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie ich mich jedes mal völlig überschätzen kann. Das Schnittmuster kostete mich viel Zeit und ich war recht froh, das ich durch das „Ottobre“ Magazin viele verschiedene Schnittmuster hatte, an welchen ich mich orientieren konnte.Dann ging wieder die übliche Prozedur los, Schnittmuster aufstecken, ausschneiden und die einzelnen Teile grob versäubern.Gleich darauf wurden auch schon die einzelnen Teile zusammen genäht.Und natürlich gibt es wieder Zierbänder an der Hose zu sehen.Ganz praktisch war es diesmal, da ich mit ihnen unter den Achseln den nicht ganz gelungene Verzauberung retuschieren konnte.

Dieses mal musste ich trotz guter Planung wieder mal recht viel Auftrennen…Am Ende mussten nur noch die oberen Bündchen und die Träger angenäht werden. Dummerweise hab ich beim Stoffkauf nicht ganz aufgepasst. Der Stoff war sehr hart und dick und es wurde sehr mühsam alles zusammen zu bringen.Einen Zeit lang habe ich mir noch überlegt, ob ich statt Druckknöpfen mit richtigen Knöpfen arbeiten soll, aber ich hatte gar nicht 4 gleiche und keine Lust zum annähen hatte ich auch nicht mehr 😀Hier sind mal beide Latzhosen im Vergleich. Leider hat es nicht optimal geklappt, durch Falten legen das Bündchen an der Brust schmaler zu machen (auf dem Foto sieht man es nicht mal).Und hier noch einmal an meiner kleinen Maus.Ich habe später noch zwei Abnäher in den Rücken eingesetzt, weil da doch alles etwas zu gross war. Das hat auch alles gut geklappt, es ist sogar so gut mit dem Stoff aufgegangen, dass man sie gar nicht sieht!

3 Kommentare

  • Tina Tausendschoen

    Total süss… das Muckelie, die Hose… und deine Mama mit ihrem Fundus 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    Antworte
  • Susanne Schaetti Ballif

    Danke dir :*

    Antworte
  • Anonym

    Hallo, wo bekomme ich den dass schöne Schnittmuster her? Die Hose ist echt toll.
    LG

    Antworte

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>