Eine neue Nähmaschien
Nachdem es mit meinen Pumphosen so gut geklappt hatte, wollte ich mehr, aber zuerst musste eine neue Nähmaschine her.
Meine alte ist eine „Elna Lotus sp“. Sie kann den Steppstich, Zick-Zack und irgend so einen Stopfstich, welchen ich noch nie ausprobiert hatte.
Was mich zu Kauf einen neuen Maschine gebracht hatte, war zum einen, dass sie einen Wackelkontakt beim Stecker und bei den Kontakten in der Maschine hatte, so wie dass sie mit den „neueren“ Stoffen (Jersey etc.) völlig überfordert war bzw. ist.Recht schnell war klar, dass ich wieder ein Schweizer Produkt haben wollte und so bin ich bei den „Bernina“ Maschinen gelandet.
Auch Recht schnell war klar, dass ich nicht so viel Geld ausgeben kann, aber trotzdem eine vernünftige Nähmaschine haben will. Ich denke da habe ich mir ein Eigentor geschossen, Berninas sind recht teuer…Interessanterweise hat Bernina eine kleine Reihe „recht“ günstiger Modele rausgebracht (Bernina Bernette 10, 12, 15, 25).
Recht lange habe ich mit der „Bernina Bernette 25“ geliebäugelt, die ist schon echt sexy.
Am Ende wurde es aber eine „Bernina 215“. Sie ist halt doch die bessere (nicht ganz so viel Plastik) und man kann wirklich täglich mit ihr nähen und sie wird nicht heiss (und meine Mama und meine Mann haben mich finanziell noch unterstützt).

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *
Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>